• Energetische Fenstersanierung: Bei Holzfenstern die Neukauf-Alternative

    Ziel: Energie sparen – Lärm mindern

    „Mit unserem bauphysikalisch geprüften Sanierungssystem (WK-System) von Holzfenstern und Türen vermindern wir seit über 30 Jahren Energiekosten, Zugluft und reduzieren eindringenden Lärm um etwa die Hälfte“, sagt P.Kocheise, Geschäftsführerin von bau-ko in Schwäbisch Gmünd.
    Beim WK-Verfahren wird in den Überschlag des Fensterflügels eine Nut eingefräst und eine hochwertige Anpressdichtung eingesetzt. Dies geschieht an allen vier Seiten. Die Anpressdichtung wird an den Ecken verschweißt. Hierzu werden die Fensterflügel einzeln ausgehängt und im Servicewagen vor Ort bearbeitet. Binnen weniger als einer Stunde ist der sanierte Fensterflügel wieder eingebaut, die überarbeiteten Stellen am Holzrahmen bereits grundiert.

    Bau-ko tauscht trübe oder blinde Isolierverglasung in Wärmeschutzverglasung aus. So können sanierte Holzfenster den Wärmedämmwert 1,1 Ug erzielen der den Richtlinien der neuesten Enegiesparverordnung
    (EnEV) Stand Oktober 2009 entspricht. Dies geschieht auch vor Ort im Servicewagen.Der Handwerksbetrieb überprüft alle Fenster auf mechanische Komponenten, stellt diese optimal ein und tauscht bei Bedarf Bänder, Schließplatten oder ganze Getriebe. Das Sanierungsmodell ist gleichermaßen für Holz-Haustüren anwendbar.

    „Konkret stoppt unser System bis zu 100 Prozent die unangenehme Zugluft, reduziert den Energieverlust um bis zu 25 Prozent und verhindert die bei Verbundfenstern oft entstehende Schwitzwasserbildung. Bei alten Holzfenstern wird der wahrnehmbare Schall um 10 dB, also um die Hälfte verringert. Und diese Sanierung macht nur ein Drittel einer Neuanschaffung aus“, so die Geschäftsführerin, die den Familienbetrieb seit 2006 führt. Über 22.000 Privatkunden, Architekten, Energieberater und Kommunen haben ihre Holzfenster nach dem WK-Verfahren sanieren lassen

    Eine Information von http://www.bau-ko.de

    Über:

    bau-ko GmbH Fensterservice
    Herr P. Kocheise
    Lindenhofstraße 33
    73529 Schwäbisch Gmünd
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 7171 9 86 86 0
    fax ..: +49 (0) 7171 9 86 86 20
    web ..: http://www.bau-ko.de/
    email : info@bau-ko.de

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Industrieseite.de
    Frau Jessica Petermann
    Keltenstraße 52
    71640 Ludwigsburg

    fon ..: 0176 3576 9368
    web ..: http://industrieseite.de
    email : kunden@industrieseite.de

    Categories: Presse - News

    Comments are currently closed.