• Leitfaden für ein gelungenes betriebliches Eingliederungsmanagement

    Die Einführung und Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) ist seit längerem eine Rechtspflicht des Arbeitgebers. Ein neues, kostenloses Fachportal informiert über das Thema.

    BildHamburg, 3. März 2015. Die Verlag Dashöfer GmbH, Hamburg hat mit www.bem-betriebliches-eingliederungsmanagement.de eine neue, umfangreiche Informations-Internetseite online gestellt.

    Das betriebliche Eingliederungsmanagement ist ein „Verfahren, um möglichst optimal den Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit zu fördern und den Arbeitsplatz zu erhalten“.
    Es ist ein „rechtlich regulierter Suchprozess, der individuell angepasste Lösungen zur Vermeidung zukünftiger Arbeitsunfähigkeit ermitteln soll“. Das „Ziel des BEM ist es, festzustellen, aufgrund welcher gesundheitlicher Einschränkungen es zu den bisherigen Ausfallzeiten gekommen ist und ob Möglichkeiten bestehen, sie durch bestimmte Veränderungen künftig zu verringern, um so eine Kündigung zu vermeiden…“

    Diese Definition zum betrieblichen Eingliederungsmanagement hat im Jahr 2009 das Bundesarbeitsgericht festgelegt (BAG 10.12.2009, 2 AZR 400/08).

    Sowohl die Einführung als auch die Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) ist seit längerem eine Rechtspflicht des Arbeitgebers. Doch welche Voraussetzungen müssen vorliegen, welche Rahmenbedingungen gelten? In vielen Fällen ist zum Beispiel eine krankheitsbedingte Kündigung ohne Durchführung bzw. Einführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements nicht rechtens.

    Es müssen einige Punkte beachtet werden. Auf der neuen Themenseite erfahren Interessierte, wie Arbeitgeber ein funktionierendes betriebliches Eingliederungsmanagement einführen können.

    Die Beiträge, allesamt kostenlos, beschäftigen sich dabei mit den Themenbereichen:

    – Definition, BEM-Beauftragte, News zum Thema
    – BEM Leitfaden
    – BEM Verfahren
    – Thema Wiedereingliederung nach Krankheit

    Empfehlungen von Praxis-Seminaren zum Thema sowie zu hilfreichen Fachpublikationen runden das Angebot ab.

    Über:

    Verlag Dashöfer GmbH
    Herr Andree Kolodziej
    Barmbeker Str. 4a
    22303 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040/41 33 21-0
    fax ..: 040/41 33 21-11
    web ..: http://www.dashoefer.de
    email : a.kolodziej@dashoefer.de

    Weitere Informationen:
    Andree Kolodziej
    Verlag Dashöfer GmbH
    Barmbeker Str. 4a
    22303 Hamburg

    Telefon: 040 – 413321 – 0
    Telefax: 040 – 413321 – 10
    E-Mail:
    www.dashoefer.de
    www.bem-betriebliches-eingliederungsmanagement.de

    Über den Verlag

    Der Verlag Dashöfer wurde 1989 von Hans Dashöfer gegründet.
    Durch die hohe Kundenorientierung und den engen Praxisbezug unserer Produkte und Seminare konnte der Verlag sich schnell auf dem deutschen Markt mit mittlerweile 80.000 Kunden etablieren.

    Und nicht nur das: Das Unternehmenskonzept ließ sich auch auf andere Länder übertragen, so dass bis heute weltweit sechs weitere Niederlassungen hinzugekommen sind: Bratislava, Budapest, Limassol, Lissabon, Prag und Warschau. Aktuelle und rechtssichere Fachinformationen erhalten Sie von uns zu verschiedensten Bereichen: Recht, Steuern, Management, Unternehmensführung, Personalwesen und Immobilienwesen.

    Unser Ziel ist es, Ihrem Unternehmen das notwendige fachliche Know-how für qualifizierte unternehmerische Entscheidungen zur Verfügung zu stellen.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Verlag Dashöfer GmbH
    Herr Andree Kolodziej
    Barmbeker Str. 4a
    22303 Hamburg

    fon ..: 040/41 33 21-0
    web ..: http://www.dashoefer.de
    email : a.kolodziej@dashoefer.de

    Categories: Presse - News

    Comments are currently closed.