• Lichtdesigner stellen ihre Kreativität auf der HKTDC Hong Kong International Lighting Fair (SE) unter Beweis

    Die am 9. April in Hongkong zu Ende gegangene Frühjahrsmesse der Lichtbranche wartete bei ihrer sechsten Ausgabe mit einem neuen Rekord auf.

    Bildrund 1.100 Aussteller, sechs Prozent mehr als in 2013, präsentierten über 18.000 Besuchern ihre neuen Entwicklungen und Designs für Leuchten und Lichtlösungen. Erstmals vertreten waren Aussteller aus Australien, British Virgin Islands, Kanada, Italien, Malaysia und Neuseeland.

    So stellte zum Beispiel das Hongkonger Unternehmen SKN Global Ltd weltweit unter dem Namen „FORD – Lighting Solution“ eine neue, hochwertige Produktpalette vor. Der Managing Director des Unternehmens, Frank Kauer, war mit der Resonanz darauf sehr zufrieden: „Wir erhielten viele Anfragen von internationalen Einkäufern, unter anderem aus Europa, Südafrika, Südostasien und den USA.“

    Unter den Besuchern der Fachmesse waren auch 3.500 Mitglieder von 53 Einkaufsdelegationen, die so bekannte Namen wie Home Depot (USA), GE Lighting (China), Zuma Line (Polen) sowie Ledru und Palantir (Russland) vertraten.

    Zu den Hauptanziehungspunkten in den Messehallen gehörte die neue Zone „Avenue of Inspiration“, in der junge Designer und Design Startups ihre gelungenen Verbindungen von Technologie und Design unter Beweis stellen konnten. Wieder mit dabei waren 2014 die bewährten Zonen Hall of Aurora, World of LED & Green Lighting, Display World, Lighting Acessories, Parts & Components, Technical & Outdoor Lighting sowie die World of Chandeliers.

    Hohe Besucherzahlen meldete das Asian Lighting Forum am 6. April, auf dem globale Lichttrends ebenso auf dem Programm standen wie die Weiterentwicklung der LED Technik. Der Austausch mit den Experten in verschiedenen Foren beinhaltete zudem Themen wie Trends im Lichtdesign, umweltfreundliche Lichtlösungen sowie Testing und Zertifizierung.

    Mit 8.300 Interessenten und mehr als 20.000 Produktanfragen stellte die Small Order Zone erneut ihre Attraktivität unter Beweis. Einkäufer konnten in dieser Zone zwischen 4.000 Produkten wählen, die in Bestellmengen zwischen fünf und 1.000 Stück verfügbar waren. Die Attraktivität dieser Zone bestätigte unter anderem Brenton Mauriello, CEO von Flexfire LEDs, Inc. Er habe speziell dort viele neue Produktideen gefunden.

    Die Ideen Hongkonger Designer für das künftige Lichtdesign prämierte die siebte Hong Kong Lighting Design Competition, deren Gewinnerstücke während der Messe in Halle 1C ausgestellt waren.

    Motto des diesjährigen Wettbewerbs war „Blossom Blooms“ als Ausdruck für die Lebendigkeit des Frühlings. Insgesamt gab es 164 Einreichungen in der Open Group and Student Group. Bewertet wurden die Designs nach Originalität und Kreativität, Ästhetik, Verwendbarkeit und Marktfähigkeit.

    In der Open Group gewann das Design „Butterfly Love Blossom“ von Pisa Limited. Angezogen von den Blüten des Frühlings, flattert der Schmetterling um sie herum. In der Lampe sorgt LED Technologie für mehr Flexibilität. Die Lichtstrahlen können manuell reguliert werden und je nach Wärmezufuhr verändern sich die Flügel des Schmetterlings: bei Hitze öffnen sie sich und bei Abkühlung schließen sie sich wieder. Den zweiten Platz belegte das „Old Jeans New Lights“ Design von Muuuse Limited. Deren Intention war es, alten Materialien neues Leben einzuhauchen. Jedes Stück des eingesetzten, recycelten Jeansstoffes ist einzigartig, langlebig, robust und daher ideal als Lampenschirm. Verbunden mit verschiedenartigen Kleiderbügeln, kann die Lampe als Einzelstück oder flexibles Dekorationselement eingesetzt werden.

    Der Gewinner in der Student Group wurde auch mit dem Eco Design Award ausgezeichnet. „Cohesion“ von Wong Man Chung vom Hong Kong Design Institute ahmt mit strohförmigen Fäden eine Blüte nach. Durch das besondere Design entsteht ein Netz aus Licht, das an die Sonne und ihre Lebenskraft erinnert. Das Produkt soll auch ein kreatives Erlebnis bieten: Käufer können aus einer Auswahl verschiedenfarbiger Fäden wählen und so ihre individuelle Lampe kreieren. Den zweiten Platz in der Gruppe belegte „Fresh Wind“ von Mok Ching Man, ebenfalls Hong Kong Design Institute. Ihre Leuchte erinnert an Pusteblumen, deren Samen der Wind verstreut, um neues Leben zu bringen.

    Anthony Chan, Chairman Hong Kong Interior Design Association, bewertete die diesjährigen Einreichungen als stärker in ihrer Originalität und Marktfähigkeit. Positiv sei auch der Einsatz der LED Technologie, die mit neuen Designs verstärkt in den Alltag integriert werde. Dennis Lau, Chairman Association of Architectural Practices, begrüßte zudem das noch stärkere Umweltbewusstsein.

    Die Herbst-Edition der Hong Kong International Lighting Fair findet vom 27. bis 30. Oktober 2014 statt.

    Über:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

    Pressekontakt:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Categories: Dienstleistung

    Schlagwörter: ,

    Comments are currently closed.