• Aufgrund des bereits fortgeschrittenen Stadiums des ,Copper King‘-Projekts geht man im Hause Roth Capital Partners davon aus, dass U.S. Gold das Projekt in die Produktion führen werde, wobei…

    BildNach einer Projektbesichtigung (,Site-Visit‘) im September kommen die Rohstoff-Experten aus dem Hause Roth Capital Partners zu dem Schluss, dass der in Nevada aktive kanadische Goldexplorer U.S. Gold Corp. (ISIN: US90291C1027 / NASDAQ: USAU) mit dem unternehmenseigenen ,Copper King‘-Projekt über eine einzigartige Kombination an Kupfer- und Goldwerten verfügt. Nicht weniger begeistert die Analysten das Goldprojekt ,Keystone‘.

    Neben den fast einzigartigen Projekten könne die Gesellschaft zudem auf ein erfolgreiches und sehr bewährtes Management-Team unter der Leitung des Chef-Geologen Dave Mathewson bauen.

    Das ,Copper King‘-Projekt erscheint den Rohstoffexperten im aktuellen Preisumfeld sehr vielversprechend. Das vorläufige Wirtschaftsgutachten aus dem Jahr 2012 weist einen Kapitalwert (,NPV‘) von rund 160 Mio. USD und einem internen Zinsfuß (,IRR‘) von über 31 % auf einer Kupferpreis-Basis von 3,- USD pro Pfund beziehungsweise einem Goldpreis von 1.000,- USD je Unze auf. Zu den derzeitigen Preisen könnte der Kapitalwert bei einem gleichbleibenden angenommenen Diskontsatz von 5 % sogar bei über 180 Mio. USD liegen.

    Auch das Potenzial einer Ressourcenausweitung zu minimalen Kosten überzeugt die Analysten. ,Copper King‘ ist flach und kann deshalb mit RC-Bohrungen (Rückspühlbohrungen) zu minimalen Kosten weiter getestet werden. Darüber hinaus hat das Unternehmen Orte für zusätzliche Bohrlöcher identifiziert, um eine mögliche Erweiterung der ,Copper King Main‘-Zone in Angriff zu nehmen. Dieses Jahr sollen noch 4 Bohrlöcher fertiggestellt werden, deren Kosten gerade einmal bei um die 200.000 USD liegen. Die Ergebnisse könnten sogar noch gegen Ende 2017, spätestens aber Anfang 2018 veröffentlicht werden. Roth Capital zufolge sei jedwede Erweiterung der ,Main‘-Zone von Bedeutung, da dann der Minenplan um wichtige Pfunde ergänzt werden könnte. Den Anfang, so die Experten hätte man mit der Entdeckung auf ,The Fish‘ gemacht.

    Aufgrund des bereits fortgeschrittenen Stadiums des ,Copper King‘-Projekts geht man im Hause Roth Capital Partners davon aus, dass U.S. Gold das Projekt in die Produktion führen werde, wobei das erste Kupfer-Gold-Konzentrat bereits im Geschäftsjahr 2021 produziert werden könnte. Wenn U.S. Gold – https://www.youtube.com/watch?v=qa-SmWzJkg8&t=2s – auf ,The Fish‘ oder anderswo auf der Liegenschaft allerdings eine weitere signifikante Entdeckung machen würde, wäre es wahrscheinlich, dass der Entwicklungszeitrahmen für das Projekt nach hinten verschoben würde, zumindest solange, bis die neue Entdeckung bewertet und in den Minenplan aufgenommen wurde. Sollte das Unternehmen auf ,Keystone‘ eine signifikante Entdeckung machen, könnte das Management außerdem versuchen, diesen Wert an ein Unternehmen zu verkaufen, welches schneller in der Lage ist, das Projekt zu entwickeln. U.S. Gold könnte die Einnahmen zur Weiterentwicklung von ,Copper-King‘ verwenden. Das wäre eine äußerst positive Entwicklung, da das die Verwässerungseffekte bei weiteren Bohrungen verringern und gleichzeitig Wert für die Aktionäre schaffen würde.

    Das Projekt ,Keystone‘ biete, so den Experten von Roth Capital Partners zufolge, noch mehr Aufwärtspotenzial, aber auch mehr Risiko. Das Projekt befinde sich genau am richtigen Ort, da der ,Battle Mountain-Eureka‘-Trend schon mehrere 20 Mio. Unzen Goldressourcen hervorgebracht hätte.

    Das noch unexplorierte Gebiet verbirge noch erhebliches Potenzial, wie die ersten sogenannten ,Scout‘-Bohrlöcher, die durch U.S. Gold niedergebracht wurden, andeuten. Aktuell befinden sich zehn weitere Löcher zwischen ,Keystone‘ und ,Gold Bar North‘ über insgesamt knapp 4.600 m in Arbeit. Auch diese Bohrergebnisse könnten noch in diesem Jahr, spätestens aber zu Beginn 2018 veröffentlicht werden, was einen signifikanten positiven Katalysator darstellen könnte, so Roth Capital.

    Auch wenn die Entdeckung eines großen Goldvorkommens selten sei, bringe U.S. Gold alle Zutaten mit, um eine solche auf ,Keystone‘ zu machen. Deshalb, davon sind die Roth Capital-Analysten überzeugt, sollte das Projekt auch ohne weitere riesige Entdeckung einen gewissen Wert für Investoren haben. Intern gehe man derzeit von einem Wert von rund 25 Mio. USD für ,Keystone aus.

    Zum Ende des Geschäftsquartals Q1 2018 verfügt U.S. Gold voraussichtlich über Barmittel in Höhe von 4,3 Mio. USD und wird weiterhin Schuldenfrei sein. Im Hause Roth Capital geht man davon aus, dass das Unternehmen derzeit alle geplanten Arbeiten erledigen kann und weiterhin auf einer soliden finanziellen Basis stehen wird, wobei aber zukünftig weitere Kapitalerhöhungen unausweichlich sein werden.

    Nach Roth Capitals Berechnungen liegt der bisherige faire Wert der Liegenschaften bei rund 170 Mio. USD, woraus sich unter vielen weiteren Berechnungen das Kursziel von 3,- USD errechnet. Aktuell notiert der Wert bei rund 1,45 USD.

    Viele Grüße
    Ihr
    Jörg Schulte

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kannBesonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

    Über:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Roth Capital Partners mit Kaufempfehlung für U.S. Gold Corp. Kurspotenzial 100 %

    wurde gebloggt am 2. Dezember 2017 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 9 x angesehen