• Der neue Verlegepflug FSP 6 der Firma Walter Föckersperger aus Pauluszell bei Vilsbiburg wurde bei der Verlegung eines Glasfaserkabels bei Großköllnbach zum ersten Mal eingesetzt.

    Zu den großen Stärken des Foeck FSP 6 zählen seine extreme Wendigkeit mit dem kleinsten pflügbaren Kurvenradius von 3,0 m und die Fahrzeugführung mittels einer fortschrittlichen Funkfernbedienung. Aufgrund dessen kann auf eine Fahrerkabine verzichtet werden, weshalb der Kabelpflug auch bei niedrigen Unterführungen und Durchfahrten mit rund zwei Metern benutzt werden kann und eine flexiblere Handhabung ermöglicht.
    Beides konnte der Foeck FSP 6 auf einer Baustelle in der Nähe des Solarparks Großköllnbach bei Pilsting zum ersten Mal unter Beweis stellen. Er bewältigte zwei 90 Grad Kurven genauso wie einen kleinen Bach, wo das Glasfaserkabel bis zu einem Meter in den Boden gebracht wurde. Das Projekt beinhaltete die Verlegung eines HDPE Rohres mit einem Durchmesser von 50 Millimeter und eines Warnbandes auf einer Länge von 2.500 Meter. Später wird das Glasfaserkabel in das HDPE Rohr eingeblasen.
    Die Verlegetiefe ist beim Foeck FSP 6 stufenlos bis 1.500 Millimeter einstellbar. Die durchschnittliche Verlegetiefe betrug bei dem Bauprojekt bei Großköllnbach in etwa ein Meter. Gezogen wurde der Kabelpflug von einem Seilwindenfahrzeug des Typs FWF 70. der Firma Walter Föckersperger mit einer Zugkraft von bis zu 70 Tonnen.
    Aufgrund des schmalen Pflugschwertes entstand fast kein Erdaufwurf. Deshalb konnte die Oberfläche der bearbeiteten Trassenfläche – der Verlegeschlitz – schnell wiederhergestellt werden. Nicht zuletzt betrug der Dieselverbrauch für den Foeck FSP 6 und den FWF 70 maximal 120 Liter. Wichtig war den Baustellenverantwortlichen auch die Beachtung der angrenzenden Grundstücksfläche, die mit entsprechenden Pfeilern im Boden gekennzeichnet war. Für den Foeck FSP 6 kein Problem, da eine Verlegung auch an direkten Grundstücksgrenzen möglich ist. Aufgrund seiner hohen Verlegeleistung bis zu 1.500 Meter pro Stunde konnten die Arbeiten mit dem Foeck FSP 6 nach ein paar Stunden abgeschlossen werden.
    Mehr Informationen zu dem vorgestellten Verlegepflug Foeck FSP 6 erhalten Sie hier oder unter folgenden Kontaktdaten:
    Walter Föckersperger GmbH
    Tel: +49 (0)8742 43897-0
    E-Mail: office@foeck.com

    Über:

    Walter Föckersperger GmbH
    Herr Bernhard Föckersperger
    Eberspointer Str. 6
    84189 Pauluszell
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)8742 43897-0
    web ..: https://www.foeck.com/
    email : office@foeck.com

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Walter Föckersperger GmbH
    Herr Bernhard Föckersperger
    Eberspointer Str. 6
    84189 Pauluszell

    fon ..: +49 (0)8742 43897-0
    web ..: https://www.foeck.com/
    email : office@foeck.com

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Verlegung von Glasfaserkabel bei Pilsting: Neuer Kabelpflug Foeck FSP 6 vorgestellt

    wurde gebloggt am 20. Oktober 2017 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 3 x angesehen