• Die Konzessionen von ,Bahuerachi‘ grenzen direkt an die Konzessionen von Sierra Metals ,Bolivar‘-Kupfermine, wo die kommerzielle Produktion bereits im Jahr 2012 aufgenommen wurde.

    BildDas kanadische Basis- und Edelmetallunternehmen Sierra Metals (ISIN: CA82639W1068 / TSX: SMT) vereinbarte am 26. September 2017 eine enge Zusammenarbeit mit der chinesischen Jinchuan Group. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt auf der Erschließung von Jinchuans Kupferabbauprojekt ,Bahuerachi‘ in Chihuahua, Mexiko.

    Die Chinesen erwarben die ,Bahuerachi‘-Kupfer-Porphyr-Lagerstätte im Zuge der Übernahme von Tyler Resources Inc. im Jahr 2008. Geologische und technische Studien führten zu dem Schluss, eine groß angelegte Kupfermine im Tagebau zu entwickeln.

    Die Konzessionen von ,Bahuerachi‘ grenzen direkt an die Konzessionen von Sierra Metals ,Bolivar‘-Kupfermine, wo die kommerzielle Produktion bereits im Jahr 2012 aufgenommen wurde. In den vergangenen fünf Jahren konnte Sierra Metals hier seine Kupferproduktionsmengen erfolgreich erhöhen und begann erst vor Kurzem ein intensiveres Explorationsprogramm, das zur Ressourcenerhöhung niedergebracht wird.

    Mit Sierra Metals als direkten Projekt-Nachbar hätte man einen guten Kooperationspartner, mit dem man die gemeinsame Arbeit im Konzessionsgebiet ,Bahuerachi‘ ausbauen werde, um so Wertsteigerungen für beide Unternehmen und deren Aktionäre gleichermaßen zu generieren. Damit werde Sierra Metals seine Geschäftstätigkeit in Lateinamerika – und insbesondere in der Region Bahuerachi – weiter stärken, gaben die Unternehmen gleichlautend bekannt.

    Sierra Metals – https://www.youtube.com/watch?v=1a0Dm-zJHeQ – Vorstandsvorsitzender Alberto Arias ist sehr zufrieden, dass die Gespräche mit Jinchuan schon so weit vorangeschritten sind, das schon eine Absichtserklärung unterzeichnet werden konnte. Man freue sich auf eine gemeinsame und noch schnellere Erschließung des ,Bahuerachi‘-Projekts, verkündete Arias und ergänzte: „Wir sind davon überzeugt, dass wir die Synergien der Aktivitäten in der ,Bolivar‘-Mine mit gemeinsamer Expertise und lokalem Know-how zum eigenen Vorteil gut nutzen können.“

    Igor Gonzales, CEO von Sierra Metals, erklärte, dass die technischen Teams beider Unternehmen bereits mehrere Entwicklungsalternativen erörtert hätten. „Wir sind sehr optimistisch, dank dieser Beteiligung, mit einem relativ geringen Kapitaleinsatz unsere mexikanische Produktion erheblich auszubauen.“ Auch der Präsident der Jinchuan Group, Chen Dexin, sieht in der Kooperation mit Sierra Metals einen wichtigen Schritt und wünscht sich, dass beide Unternehmen über ,Bahuerachi‘ hinaus auch in anderen Bereichen engere Kooperationsmöglichkeiten ausloten, denn „indem wir unsere Kräfte bündeln, können wir die Vorteile für beide Unternehmen und deren Aktionäre voll zu Tage fördern und damit ein ,Win-Win‘-Ergebnis erzielen.“

    Die Jinchuan Group hat ihre Firmenzentrale in China und ist weltweit führend in Abbau, Aufbereitung und Schmelzen von Rohstoffen und ebenfalls ein Schwergewicht im Chemiesektor. Die Gruppe gilt als Chinas Produktionsbasis für Nickel und Kobalt, ist Veredelungszentrum für Edelmetalle, größter Kupferproduzent im Norden Chinas mit der weltweit drittgrößten Kupfer-Sulfid-Nickel-Lagerstätte, weltweit drittgrößter Produzent von Nickel und Kobalt, drittgrößter Kupferproduzent Chinas und darüber hinaus größter Edelmetallproduzent Asiens. Das Unternehmen unterhält Entwicklungskooperationen für Rohstoffressourcen in mehr als 20 Ländern und Regionen rund um den Globus.

    Viele Grüße
    Ihr
    Jörg Schulte

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

    Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

    Über:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Sierra Metals bündelt Stärken in Mexiko und kooperiert mit Jinchuan Group

    wurde gebloggt am 2. Oktober 2017 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 16 x angesehen