• Alt und krank, keine schöne Vorstellung. Jetzt aber noch zum Arzt, lange warten etc, ganz übel. Wie schön wäre es, wenn der Arzt via Internet nach Hause kommt. Eine Video Sprechstunde. Utopie?

    Die Telemedizin bietet neue und noch nie dagewesene Möglichkeiten in der allgemeinen Medizin. Diese Form von Medizin erleichtert und ergänzt die heutigen Behandlungsmethoden und bietet somit gleichermaßen Vorteile für den behandelten Arzt und den Patienten.

    Am 13. September 2017 wurde in Hamm zum ersten Mal mit der Hilfe der Hochschule Hamm-Lippstadt die medizinische Versorgung durch Telemedizin vorgeführt. Hierfür war u.a. das Telemedizinzentrum Hamm verantwortlich. Bei der Vorstellung ging es vor allem um die Versorgung von pflegebedürftigen Personen. Es wurde erstmals per Telemedizin die Nachsorge eines Unterarms genau und detailliert erläutert. Durch diese Möglichkeit war ein effektiver Austausch möglich.

    Gerade bei der Telemedizin spielt der Name Herr Prof. Dr. Gregor Hohenberg eine sehr wichtige Rolle. Er ist Spezialist auf dem Gebiet der Telemedizin und Geschäftsführer des Zentrums für Wissensmanagement, der Hochschule Hamm-Lippstadt. Er stellte bei einer Fortbildung für medizinisches Personal das Leistungsspektrum seines Fachgebiets an der Hochschule dar.

    Dabei erklärte er, dass die Hochschule nicht nur für gute Schulungen auf diesem Gebiet verantwortlich sei, sondern auch an Therapiesystemen und Exergames arbeitet, die gerade für Menschen mit Demenz und Alzheimer sehr wichtig sind. Informationen und Kontaktdaten über Herrn Prof. Dr. Gregor Hohenberg erhalten Sie auf folgender Homepage:
    https://www.hshl.de/personen/prof-dr-gregor-hohenberg

    Im April 2017 ist erstmals ein Gesetz erlassen worden, dass die Vergütung der Online- Videosprechstunde in Deutschland regelt. Durch das Gesetz sollen die Patienten, das medizinische Personal und die Ärzte entlastet werden. Allerdings gibt es bei dieser Möglichkeit auch Bedenken. Die Schweigepflicht und die sichere Übermittlung von Daten müssen gewährleistet werden. Auch das Fernbehandlungsverbot darf durch die neue Methode nicht missachtet werden.

    Herr Dr. Hans-Jürgen Beckmann vom MuM Ärztenetz Bünde führte live mit dem entwickelten Programms „elVi“® eine Visite mit Hilfe der Telemedizin vor. Es waren zu dieser Aktion 90 Zuhörer und Zuhörerinnen erschienen. Die Visite wurde mit einem Pflegeheim in Bünden durchgeführt. Dabei schaltete der Arzt live ins Pflegeheim und konnte mit dem dortigen Pflegepersonal und auch mit den Pflegebedürftigen per Online-Videosprechstunde Kontakt aufnehmen.

    Die Zuhörer und Herr Dr. Hans-Jürgen Beckmann konnten den Pflegebedürftigen so ganz einfach Fragen stellen. Bei der Frage der Sicherheit und den Bedenken, die in diesem Bereich geäußert wurden, konnte mit Hilfe der Software TÜV-IT-Zertifikat das Problem bei Seite geschafft werden. Das TMZ Hamm hat in diesem Fall die Sicherheit genausten überprüft. Die Sicherheit kann gewährleistet werden.

    Im Allgemeinen stellt die neue Methode der Online-Videosprechstunde einen wirklichen Vorteil für die Medizin und auch für die Pflege dar. Gerade in der heutigen Zeit sind das Personal im Pflegebereich und auch die Ärzte im Beruf stark gefordert. Es fehlen sehr viele Pflegekräfte und auch die Ärzte haben immer weniger Zeit für Ihre Patienten. Der Arbeitsaufwand im Bereich Medizin wächst stetig an. Deshalb trifft die Online Videosprechstunde und die Telemedizin den Zahn der Zeit. Die Technik muss den Anforderungen der Medizin gerecht werden. Das wurde durch das Telemedizinzentrum Hamm geschaffen. Weitere Informationen zum Thema Online-Videosprechstunde erhalten Sie auf der Homepage: www.tmz-hamm.de

    Über:

    Telemedizinzentrum Hamm
    Herr Erol Öztürk – wissenschaftliche Leitung
    Münsterstraße 5
    59065 Hamm
    Deutschland

    fon ..: 0178-7861755
    web ..: https://www.tmz-hamm.de/
    email : erol.oeztuerk@tmz-hamm.de

    Das Telemedizinzentrum Hamm entwickelt innovative und anwenderorientierte Lösungen für Patienten, die bei der Diagnose, Therapie und Rehabilitation eingesetzt werden können. Hierbei kommen interdisziplinäre Ansätze und die neuesten Ergebnisse aus den Bereichen Medizintechnik, Informatik und Didaktik zum Einsatz. Unter Mitarbeit von Experten der Medizin, der Medizintechnik und der Informatik sowie in Kooperation mit der Hochschule Hamm-Lippstadt entwickelt das Telemedizinzentrum Hamm innovative Systeme zur optimalen Patientenversorgung und zur Optimierung des Gesundheitssystems.

    Pressekontakt:

    Telemedizinzentrum Hamm
    Herr Erol Öztürk – wissenschaftliche Leitung
    Münsterstraße 5
    59065 Hamm

    fon ..: 0178-7861755
    web ..: https://www.tmz-hamm.de/
    email : erol.oeztuerk@tmz-hamm.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Telemedizin eröffnet neue Möglichkeiten in der Medizin

    wurde gebloggt am 25. September 2017 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 9 x angesehen