• Empfehlungsmarketing über das Internet ist eine beliebte und einfache Methode, ein nettes Zusatzeinkommen zu erwirtschaften. Auch ältere Semester können damit recht erstaunliche Ergebnisse erzielen.

    BildWenn am Ende des Geldes noch viel Monat übrig bleibt, dann ist das für viele ein Problem – und meistens nicht einmal ein selbst verschuldetes. Sehr viele Menschen, besonders ältere, ergeben sich dann ihrem Schicksal und resignieren, anstatt sich auf die Suche nach oft recht naheliegenden Lösungen zu begeben. Denn die Möglichkeiten, sich sein Gehalt oder seine Rente aufzubessern sind mannigfaltig und – fast – für jeden geeignet: Das Internet, genauer gesagt Empfehlungs- oder Affiliate-Marketing sind hervorragende Möglichkeiten dazu.

    Was ist Affiliate Marketing eigentlich?

    Dabei handelt es sich um eine uralte Form des Geld Verdienens: Sie empfehlen einem Freund oder Bekannten ein Produkt, dieser kauft es mit Referenz auf Sie, den Produkt-Empfehler. Und Sie erhalten dafür dann eine Provision, die Sie natürlich vorher mit dem Produkthersteller vereinbart haben.

    Im Internet funktioniert das mit personalisierten Affiliate-Links, die Sie vorwiegend in den Sozialen Netzwerken zielgerichtet mit Hinweis auf den Nutzen für den Anwender verteilen. Wenn dann jemand über Ihren Link dieses Produkt kauft, erhalten Sie automatisch die Provision.

    Zum Empfehlen im Internet eignen sich sowohl physische Produkte z.B. über Amazon, wo die zu verdienenden Provisionen zwischen 3 und 10% liegen. Oder aber – und daher ist diese Sparte besonders beliebt – digitale Info-Produkte, da hier die Provisionen zwischen 30 und 50% und auch höher liegen können.

    Unter digitalen Info-Produkten versteht man e-Books, Video-Kurse, Audio-Kurse, Coaching-Produkte und Ähnliches, die ein brennendes Problem einer Zielgruppe zu lösen versprechen. „Wie Sie in 4 Wochen zur Bikini-Figur kommen, ohne Sport und ohne zu hungern“ – so oder ähnlich könnte der Titel eines solchen Info-Produktes in der Abnehm-/Ernährungs-Nische lauten.

    Wieviel kann man mit Affiliate-Marketing verdienen?

    Sehr oft hört oder liest man von 4-stelligen Tagesverdiensten. Das ist keine Übertreibung, sondern tatsächlich möglich und diejenigen, die solche Verdienste behaupten, beweisen es auch. Es muss aber gesagt werden, dass solche Summen nur wenige erreichen werden, und das auch nicht von heute auf morgen. Sie müssen schon die Bereitschaft zum Lernen mitbringen, um die Mechanismen und Strategien des Internets zu verstehen. Das hält auch die kleinen grauen Zellen auf Trab und kann gerade älteren Semestern zu einem völlig neuen Lebensgefühl verhelfen.

    Der technische Aufwand hält sich allerdings durchaus in Grenzen, obwohl sich gerade davor viele fürchten. Wer mit einem Smartphone umgehen kann, hat schon fast alle Voraussetzungen fürs Affiliate-Marketing. Ein Computer und Internet-Anschluss reichen als Grundausstattung völlig aus, um erfolgreich zu starten.

    Mit etwas höherem Zeit-Einsatz zu Beginn können Sie durchaus schon innerhalb eines halben Jahres ein paar hundert Euro monatlich dazu verdienen. Und mit verschiedenen weiterführenden Strategien sind auch durchaus 4-stellige Monatseinkünfte möglich.

    Mit 60+ nochmals so richtig durchstarten – im Internet

    Dass es wirklich möglich ist, im reiferen Alter ohne Vorkenntnisse ein durchaus respektables (Neben-)Einkommen aufzubauen, hat eine Frau bewiesen, die heute mittlere 4-stellige Monatsumsätze einfährt:

    Christine Weismayer aus Wien, Jg. 1948. Nachdem sie in Rente gegangen ist, hat sie 2012 völlig ohne Vorkenntnisse mit Affiliate Marketing begonnen. Anfangs mehr als Zeitvertreib und weil es einfach Spaß machte. Aber als sich dann die ersten Erfolge einstellten, ist sie so richtig durchgestartet.

    Obwohl sie am Anfang keinen Fehler ausgelassen hat, den man nur machen konnte, hat sie daraus ihre Lehren gezogen. Sie hat ihren eigenen Stil entwickelt, um sich von der Masse abzuheben. Mittlerweile führt sie ein entspanntes, aber durchaus sehr aktives Leben an ihrem Zweitwohnsitz, in der Toskana.

    Wenn Sie mehr über Christine Weismayer, die Internet Oma, wissen möchten, besuchen Sie sie auf ihrem Blog http://christine-weismayer.com. Sie haben dort auch die Chance, den von ihr erstellten Videokurs „Die Affiliate Leads Formel“ im Wert von EUR97 zu gewinnen, wenn Sie 3 einfache Fragen beantworten und anschließend die Anweisungen zur Teilnahme an der Verlosung befolgen.

    Über:

    Internet Marketing Tipps
    Frau Christine Weismayer
    Skodagasse 9
    1080 Wien
    Österreich

    fon ..: +436642216624
    web ..: http://internet-marketing-tipps.info
    email : info@internet-marketing-tipps.info

    Internet Marketing Tipps befasst sich mit der Vermarktung von eigenen und fremden Info-Produkten über Social Media und andere Kanäle.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Internet Marketing Tipps
    Frau Christine Weismayer
    Skodagasse 9
    1080 Wien

    fon ..: +436642216624
    web ..: http://internet-marketing-tipps.info
    email : info@internet-marketing-tipps.info

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wie Sie der Altersarmut ein Schnippchen schlagen – im Internet durch das Empfehlen fremder Produkte

    wurde gebloggt am 29. August 2017 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 13 x angesehen