• Hier sind auch andere namhafte Edelmetallgesellschaften wie IAMGOLD, AngloGold Ashanti und B2Gold aktiv!

    BildDer kanadische Rohstoffexplorer GoldMining (ISIN: CA38149E1016 / TSX-V: GOLD) übernimmt für rund 13,5 Mio. CAD den einheimischen Konkurrenten Bellhaven Copper & Gold (TSX-V: BHV). Wie beide Gesellschaften am Mittwoch mitteilten, sollen hierfür alle bisherigen Bellhaven-Eigner 0,25 GOLD-Anteile pro Aktie erhalten. Zudem werden die bislang noch ausstehenden BHV-Bezugsscheine (‚Warrants‘) und Optionen in gleicher Weise umgetauscht. Im Gegenzug erhält GoldMining u.a. Zugriff auf Bellhavens aussichtsreiches ‚La Mina‘-Goldprojekt in Kolumbien, das zu den hochgradigsten Gold-Porphyr-Vorkommen auf dem gesamten amerikanischen Kontinent zählt.

    „Wir freuen uns, unsere zweite große Transaktion in Kolumbien bekanntzugeben, mit der wir unser bedeutendes Landpaket im ‚Mid Cauca‘-Gürtel, einem der aussichtsreichsten und am wenigsten erkundeten Goldgürtel der Welt, weiter ausbauen“, erklärte GoldMinings Chairman Amir Adnani. Außerdem verfüge die rund 32 km² große ‚La Mina‘-Liegenschaft – zusätzlich zu den bereits bekannten Ressourcen – auch noch über mehrere, kaum explorierte Porphyr-Ziele, die exzellente Möglichkeiten für weitere Goldentdeckungen in einer Region mit ebenso exzellenter Infrastruktur böten, so Adnani.

    Darüber hinaus freue er sich auf die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Bellhaven-CEO und -Chairman Dr. Paul Zweng, der künftig dem Beirat (‚Advisory Board‘) von GoldMining angehören werde. Dieser kommentierte die geplante Übernahme seines Unternehmens wie folgt: „Wir glauben, dass durch die Kombination von Bellhavens ‚Assets‘ mit denen von GoldMining diese in viel stärkere Hände kommen. Als Ergebnis wird ‚La Mina‘ eine größere Sichtbarkeit am Markt sowie das Potential haben, mit mehr Sicherheit und höherem Tempo voranzukommen, als Bellhaven dies alleine erreichen könnte.“ Darüber hinaus sehe er potentielle Synergien zwischen Bellhavens ‚La Mina‘- und GoldMinings ‚Titiribi‘-Projekt, welches sich nur rund 6 km nordwestlich befinde. Dadurch entstünde eines der größten Gold-Kupfer-Portfolios sowie eines der aufregendsten Explorationsgebiete Kolumbiens.

    Das 41 km südwestlich der kolumbianischen Metropole Medellín gelegene ‚La Mina‘-Projekt setzt sich zusammen aus der 1.794 Hektar großen ‚La Mina‘- sowie der 1.416 Hektar umfassenden ‚La Garrucha‘-Konzession. Die Region im Norden des Regierungsbezirks Antioquia wird bereits seit mehreren Jahren verstärkt exploriert und entwickelt. So sind hier etwa auch andere namhafte Edelmetallgesellschaften wie IAMGOLD, AngloGold Ashanti und B2Gold aktiv. Die ‚La Mina‘-Liegenschaft ist über eine 11 km lange Schotterstraße an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Wasser, Strom und Arbeitskräfte sind zudem vor Ort verfügbar.

    Die ‚La Mina‘-Konzession beherbergt das sog. ‚Middle Zone‘- und das ‚La Cantera‘-Gold-Porphyr-Vorkommen sowie – etwa 800 m weiter östlich – die sehr aussichtsreiche ‚La Garrucha‘-Entdeckung. Des Weiteren konnten dort noch andere Ziele definiert werden, die allerdings einer genaueren Exploration bedürfen.

    Laut einer von Bellhaven im Oktober 2016 veröffentlichten Schätzung wurden für die ‚Middle Zone‘ und das ‚La Cantera‘-Vorkommen bislang angezeigte (‚indicated‘) Gold-, Silber- und Kupferressourcen in einer Größenordnung von rund 1,01 Mio. Unzen Goldäquivalent ermittelt. Hinzu kamen geschlussfolgerte (‚inferred‘) Ressourcen von 0,43 Mio. Unzen Goldäquivalent, wobei jeweils ein Grenzgehalt (‚cut-off grade‘) von 0,25 Gramm Gold pro Tonne Erz, ein Goldpreis von 1.275,- USD pro Unze, ein Silberpreis von 17,75 USD pro Unze sowie ein Kupferpreis von 2,75 USD pro Pfund angenommen wurden.

    Die im Bereich der ‚La Garrucha‘-Entdeckung festgestellten aeromagnetischen Anomalien deuten ferner darauf hin, dass sich dort ein noch größeres Vorkommen befinden könnte. So wies allein eine zuletzt in diesem Areal niedergebrachte Bohrung einen 271 m langen Abschnitt mit einem Goldgehalt von 1,03 Gramm pro Tonne sowie einem Kupferanteil von 0,13 % auf. Es sind daher bereits weitere Bohrmaßnahmen in Planung, mit denen die bislang festgestellten Mineralisierungen erweitert und die Basis für eine aktualisierte Ressourcenschätzung geschaffen werden sollen.

    Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden auf der ‚La Mina‘-Liegenschaft insgesamt 106 Diamantbohrungen mit einer Länge von 36.815 m durchgeführt. Davon entfielen 17 auf das ‚La Garrucha‘-Vorkommen. GoldMining hat im März dieses Jahres bei der zuständigen Bergbaubehörde von Antioquia einen Antrag auf Genehmigung weiterer Explorationsmaßnahmen auf einer Fläche von 4.375 Hektar eingereicht. Die betreffende Areale umfassen dabei sowohl das ‚Titiribi‘- als auch das ‚La Mina‘-Vorkommen.

    Für ein Zustandekommen der nun präsentierten Übernahmepläne, in deren Folge sich das Aktienkapital von GoldMining um ca. 6 % verwässern dürfte, ist u.a. noch die Zustimmung der Bellhaven-Aktionäre mit mindestens 2/3-Mehrheit von Nöten. Eine diesbezügliche außerordentliche Hauptversammlung soll voraussichtlich Ende Mai stattfinden. Im Falle eines Scheiterns der Übernahme wurde die Zahlung einer Aufkündigungsgebühr (‚Termination Fee‘) von 440.000,- CAD sowie einer Kostenpauschale (‚Expense Reimbursement Fee‘) von 150.000,- CAD an GoldMining vereinbart. Im Gegenzug würden Bellhaven alle bislang im Zug der Verhandlungen entstandenen Kosten bis zu einer Höhe von 150.000,- CAD erstattet, falls GoldMining die getroffenen Vereinbarungen platzen lassen sollte. Darüber hinaus hat Bellhaven zugestimmt, keine alternativen Übernahmeangebote anzufordern oder eine Diskussion hierüber in Gang zu setzen. Das Bellhaven-Management und einige Schlüsselaktionäre, die zusammen rund 67,5 % der ausstehenden Aktien des Unternehmens halten, haben aber ohnehin schon ihre Zustimmung zu den Übernahmeplänen zugesichert.

    Bei den Verhandlungen mit Bellhaven wurde GoldMining – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297293 – von Experten der kanadischen Investmentbank Haywood Securities sowie der Anwaltskanzlei Sangra Moller LLP beraten. Bellhaven konnte seinerseits auf die Unterstützung der Finanzberater von Evans & Evans Inc. sowie der Rechtsbeistände von McMillan LLP zurückgreifen.

    Viele Grüße

    Ihr

    Jörg Schulte

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

    Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte „Small Caps“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Es gelten ausschließlich die Englischen Originalmeldungen.

    Über:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    GoldMining übernimmt Bellhaven Copper & Gold

    wurde gebloggt am 13. April 2017 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 66 x angesehen