• Nachhaltigkeitsoffensive der sieben deutschen Sicherungshersteller zur Förderung von technischen Forschungsprojekten

    BildStamsried, 12. Dezember, 2015. Im Rahmen einer Projektpräsentation der TU Dresden bei der Siemens AG, am Standort Amberg, wurde vom Vorstand des NH/HH-Recyclingvereins eine Spende im Wert von EUR 20.000 an das Institut für elektrische Energieversorgung und Hochspannungstechnik der Technischen Universität Dresden übergeben.

    Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Steffen Großmann erforscht das Institut mit finanzieller Unterstützung des NH-HH-Recyclingvereins e.V. und in Zusammenarbeit mit Komponentenherstellern bereits seit 2011 die Alterung von elektrischen Verbindungen.

    Volker Seefeld, Vorstandsvorsitzender des NH/HH-Recyclingvereins, unterstrich bei der Spendenübergabe die Gemeinnützigkeit des NH/HH-Recyclingvereins, der auf einer freiwilligen Nachhaltigkeitsoffensive der sieben deutschen Sicherungshersteller beruht: „Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr einen namhaften Betrag aus der Recyclingtätigkeit des Vereins erwirtschaften konnten, der in vollem Umfang an vielversprechende bildungsorientierte Projekte vergeben wird. Die Zukunft und Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland hängt maßgeblich von der Kompetenz seiner Fachkräfte ab. Neben der Förderung der Ausbildung von jungen Elektrofachkräften ist ein weiterer Schwerpunkt unseres Wirkens die Unterstützung von zukunftsweisenden Forschungsprojekten auf dem Gebiet der Elektroenergietechnik.“

    Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Steffen Großmann leistet die TU Dresden mit ihren Untersuchungen zum Langzeitverhalten elektrischer Verbindungen unter extremen klimatischen Bedingungen einen wichtigen wissenschaftlichen Beitrag für die Konkurrenzfähigkeit deutscher Produkte auf dem internationalen Markt der Elektroenergietechnik.

    Prof. Großmann erklärt die technische Herausforderung: „Die weltweit zunehmende Nutzung regenerativer Energien macht den Transport und die Verteilung elektrischer Energie unter teilweise harschen Umgebungsbedingungen erforderlich. Um sicherzustellen, dass traditionell bewährte Verbindungssysteme langzeitig und zuverlässig auch dort funktionieren und bekannte Qualitätsmerkmale von Komponenten und Anlagen gewährleistet werden, sind entsprechende Untersuchungen dazu unumgänglich und dienen Herstellern und Betreibern elektroenergietechnischer Anlagen.

    Über NH/HH-Recycling
    Der gemeinnützige Verein zur Förderung des umweltgerechten Recycling von abgeschalteten NH/HH Sicherungseinsätzen e.V. wurde 1995 gegründet. Als freiwillige Initiative der deutschen Sicherungshersteller widmet sich der Verein dem Recycling von ausgedienten Schmelzsicherungen als Beitrag für einen nachhaltigen Wirtschaftskreislauf. Energieversorger, Industrieunternehmen, mittelständische Betriebe und das Elektrohandwerk beteiligen in sich ganz Deutschland über ein vom Verein finanziertes flächendeckendes Sammelsystem. Die erwirtschafteten Überschüsse verwendet der Verein satzungsgemäß als Spenden zur Finanzierung von Forschung und Lehre sowie Aus- und Weiterbildung.
    Mitglieder des Vereins sind die deutschen Sicherungshersteller DRIESCHER Wegberg, EFEN, Hager, Jean Müller, MERSEN, SIBA und Siemens. www.nh-hh-recycling.de

    Über:

    plusfreemedia GmbH
    Frau Carmen Kassing
    Alicestraße 76
    63263 Neu-Isenburg
    Deutschland

    fon ..: 061028825355
    web ..: http://www.plusfreemedia.de
    email : Carmen.Kassing@plusfreemedia.de

    Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Steffen Großmann erforscht die TU Dresden mit finanzieller Unterstützung des NH-HH-Recyclingvereins e.V. und in Zusammenarbeit mit Komponentenherstellern die Alterung von elektrischen Verbindungen. Ein wichtiger wissenschaftlicher Beitrag für die Konkurrenzfähigkeit deutscher Produkte auf dem internationalen Markt der Elektroenergietechnik.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    plusfreemedia GmbH
    Frau Carmen Kassing
    Alicestraße 76
    63263 Neu-Isenburg

    fon ..: 061028825355
    web ..: http://www.plusfreemedia.de
    email : Carmen.Kassing@plusfreemedia.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    NH/HH-Recyclingverein unterstützt Forschungsprojekt der TU Dresden mit einer Spende von EUR 20.000

    wurde gebloggt am 14. Dezember 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 62 x angesehen