• Die M4Energy eG wendet sich in diesen Tagen nicht nur an die Mitglieder und Kunden in den eigenen Reihen, sondern auch an die Öffentlichkeit.

    Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Thüringer Sozialakademie gGmbH, welche durch die Energiegenossenschaft seit vielen Jahren auch in sozialen Bereichen aktiv unterstützt wird, wurde auch das Sozialprojekt „Tierische Begleitung“ der Kita Vollbrachtfinken in Erfurt erörtert.

    Der integrative Kindergarten betreut Kinder in einem Stadtgebiet, das durch einen vergleichsweise hohen Anteil von Familien in sozial schwierigen Verhältnissen gekennzeichnet ist und für die die Förderung sozialer Kompetenzen und des Spracherwerbs besonders wichtig ist. Unterstützung erhält das Team der Pädagogen dabei seit 12 Jahren von „Fachkräften“ der besonderen Art. Meerschweinchen, Stabheuschrecken, Achatschnecken und Fische haben hier ein Zuhause gefunden. Drei Therapiebegleithunde sorgen an mehreren Tagen in der Woche für eine ganz besondere Atmosphäre in der Einrichtung, die spielendes Lernen fördert. Regelmäßig sind die Kinder zudem zu Gast auf einem Reiterhof in der Nähe. Sie helfen hier kindgerecht bei der Pflege der Ponys und dürfen diese natürlich auch führen und reiten. So helfen die Tiere den Kindern durch ihre Anwesenheit, Dinge auszuprobieren, die ihnen sonst schwer fallen.

    Um die Tiere ganzjährig füttern zu können, Fahrten zu organisieren, besondere Hygienemaßnahmen umzusetzen, benötigt die Einrichtung Geld. Geld, das aus Spenden erwirtschaftet werden muss.

    Ausgehend von den bisherigen sehr guten Erfahrungen ist im August 2016 ein weiteres tierpädagogisches Projekt an den Start gegangen. In Zusammenarbeit mit dem Institut für menschliches und tierisches Lernen werden Kinder, die eine besondere Unterstützung im Bereich Sprache und Kommunikation benötigen, regelmäßig zu Besuch auf einer tierpädagogischen Farm nahe Erfurt sein. Sie erhalten hier die Möglichkeit, pädagogisch begleitet, sich sehr behutsam an die Kommunikation mit Tieren heranzutasten. Was in der Interaktion mit den Tieren erkannt und gelernt wird, können die Kinder dann in ihrem Alltag auch im Umgang mit Kindern und Erwachsenen anwenden. Begleitet wird die direkte Auseinandersetzung mit den Tieren von Aktivitäten im Kindergarten.

    Das herausragende Engagement der Einrichtung überzeugte Maik Junker: „Diese Idee, Kindern, gleich welcher Herkunft, eine gleichwertige Chance im Leben zu geben und ihnen mit viel Aufwand den Weg in eine schöne Zukunft zu bieten, ist unbedingt unterstützenswert. Deshalb wollen wir als Energiegenossenschaft diesen Weg begleiten. Wir wollen, dass nicht nur unsere Genossenschaftsmitglieder animiert werden, selbst mit kleinen Beiträgen zu helfen, sondern über die Versteigerung eines Friedensfahrttrikots mit vielen Unterschriften ehemaliger Radsportgrößen möglichst viel Geld zusammen zu bekommen.“ Auf dem Trikot haben ehemalige und noch aktive Rennradfahrer ihr Signum gesetzt – von Jan Schur, über Uwe Ampler, Robert Bartko, Täve Schur bis zu Hans-Joachim Hartnick.

    Das Einstiegsgebot liegt bei 200 Euro – Gebote können über die Webseite von M4Energy www.m4energy.de abgegeben werden. Die Versteigerung läuft bis zum 15. November 2016.

    Holger Boas, Geschäftsführer der Thüringer Sozialakademie freut sich über die Hilfe: „Ohne private finanzielle Unterstützung ist die Durchführung des tierpädagogischen Projektes nicht dauerhaft möglich. Mit Ihrem Engagement fördern Sie unsere Arbeit direkt vor Ort. Allein deshalb lohnt es sich mitzubieten!“

    Über:

    M4Energy eG
    Herr Maik Junker
    Bertolt-Brecht-Allee 24
    01309 Dresden
    Deutschland

    fon ..: 0351-656164-0
    fax ..: 0351-656164-11
    web ..: http://www.m4energy.de
    email : kontakt@m4energy.de

    Über die M4Energy eG
    Gegründet im Jahr 2010 mit Hauptsitz in Dresden als Energiegenossenschaft, agiert der Strom- und Gaslieferant M4Energy eG bundesweit und beliefert Genossenschaftsmitglieder und Kunden aus dem privaten und gewerblichen Bereich. Im Rahmen des Genossenschaftsmodells versorgt das Unternehmen bundesweit Privat- und Gewerbekunden mit Strom und Gas sowie mit Wärmepumpenheizstrom und Strom für Nachtspeicherheizungen. Fast 4.500 Genossenschaftsmitglieder und zirka 4.500 Kunden ohne Mitgliedschaft zählt die Genossenschaft heute.

    Einen Grund für das kontinuierliche Wachstum sieht der Vorstand auch in der zuverlässigen Erreichbarkeit und persönlichen Betreuung der Mitglieder und Interessenten: „Gerade dieser individuelle Service wurde in den internen Strukturen, die überdies einem strengen externen Controlling unterliegen, berücksichtigt, um unserem eigenen Anspruch gerecht zu werden und uns vom Wettbewerb entscheidend abzuheben. Darüber hinaus partizipieren von den günstigen Konditionen nicht nur Privatkunden, sondern auch Gewerbe- und Industriekunden und Kommunen. Sie profitieren von genossenschaftlichen Prinzipien wie Mitbestimmung, Eigeninitiative, gemeinschaftlichem Einkauf, möglichen Gewinnrückflüssen an Mitglieder sowie hohen internen und externen Kontrollmechanismen. Damit überzeugen wir nicht nur mit Stabilität. Auch unsere Mitglieder kommen in den Genuss der transparenten genossenschaftlichen Aufstellung. Die Genossenschaft ist als Energiebeschaffungsmodell in der Gesellschaft angekommen und wird angenommen,“ betont Maik Junker.

    Seit 2014 bietet die Energiegenossenschaft für Verbände und Vereine spezielle Liefer-Pakete, im Rahmen eines intelligenten Sponsorings, welche dem Verein dauerhafte Einnahmen und finanzielle Entlastung des Umfeldes bei den Energiekosten ermöglicht.

    Für Unternehmen wurde das Produkt M4LOHNt® entwickelt, das Firmen eine Alternative bei der Erhöhung des Reallohnes ihrer Mitarbeiter ermöglicht, lohn- und sozialversicherungsfrei!

    Der Energiedienstleister unterstützt von Beginn an zahlreiche soziale Projekte: Dazu gehören Sportveranstaltungen, Kindertagesstätten oder sozial geförderte Arbeitsplätze.

    Die Energiegenossenschaft ist Mitglied im Bundesverband Mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschland e.V. (BVMW) und im Prüfungsverband der Deutschen Verkehrsdienstleistungs- und Konsumgenossenschaften e.V.

    Über die Thüringer Sozialakademie gGmbH
    Die Thüringer Sozialakademie gGmbH (TSA) wurde 1993 in Jena gegründet und ist ein anerkannter Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Die TSA ist humanistischen Grundwerten verpflichtet, folgt dem inklusiven Leitgedanken und versteht sich als offene praxisnahe Stätte sozialer Bildung und des fachlichen Austauschs. Hauptanliegen der TSA ist es, vor dem Hintergrund aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse in Verknüpfung mit der Praxis einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung der sozialen Arbeit zu leisten. In Trägerschaft der TSA befinden sich derzeit 19 Kindertagesstätten, 2 berufsbildende Schulen in Thüringen und Sachsen sowie das Fortbildungsinstitut „Institut 3L“.

    Pressekontakt:

    Presse & Marketing o Agentur für integrierte Kommunikation
    Frau Ines Weitermann
    Schulzenstraße 4
    14532 Stahnsdorf

    fon ..: 03329 – 691847
    web ..: http://www.presse-marketing.com
    email : presse@m4energy.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Chancengleichheit: Energiegenossenschaft M4Energy eG unterstützt Projekte der Thüringer Sozialakademie

    wurde gebloggt am 16. September 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 80 x angesehen