• Wer`s nicht glaubt darf uns gerne besuchen
    Aber das soll heut nicht unser Hauptthema sein, vielmehr die Frage wie wir unser neues „Familienmitglied“ artgerecht und zum Vorteil des Welpen ernähren.

    BildBei unseren umfangreichen Recherchen kamen wir immer wieder zu der traurigen Erkenntnis,
    das nicht nur die industriebeeinflusste Nahrung für den Menschen, sondern auch die Nahrung für unsere Vierbeiner unter aller (S..) Kanone ist.

    Selbstverständlich sollte für unsere Tiere dasselbe wie für uns Menschen gelten –
    denn – schlechte Nahrung = schlechte Gesundheit = armes Tier.

    Nachdem wir nun ausreichend Vergleichsmöglichkeiten haben, sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass für unser Welpe eine Biologische, Artgerechte Roh Fütterung = BARF genau das richtige ist. Dass wir damit die richtige Entscheidung getroffen haben, beweisen die vielen Hundezüchter, die sich inzwischen auf diese Ernährungsform für Hunde festgelegt haben. Abgesehen davon empfehlen immer mehr Tierärzte und Ernährungsspezialisten für Hunde diese Form der Ernährung. Darum füttern wir unseren Welpen grundsätzlich mit BARF-Futter.

    Ohne dafür „Schleichwerbung“ machen zu wollen, können wir in unserer Umgebung (Frauenfeld) die Firma www.Barf-Shop.ch als erste Adresse empfehlen. Die Hundeliebhaberin und Besitzerin Frau Huber, die sich auch in den Ferien um Hunde kümmert, hat uns in allen Belangen hervorragend beraten. Und das Preis/Leistungsverhältnis stimmt auch.

    Unser Welpe bekommt das Beste

    Bei dieser Ernährung bekommt der Hund, und besonders unser süsser Welpe, zum Beispiel Omega 3 Fettsäuren mit ins Futter, welche vor allem in hochwertigen kaltgepressten Bio Ölen enthalten sind. Ideal ist natives kaltgepresstes BIO Kokosöl, kaltgepresstes natives Olivenöl, Leinöl, oder Rapsöl aus biologischem Anbau.

    Auf das Argument „jetzt füttere ich unseren Hund schon immer konventionell – geht denn eine Umstellung?“ Ja, auch wenn der Hund schon aus dem Welpen Alter raus ist, kann die Ernährung des Tieres ganz einfach auf BARF umgestellt werden. Am besten Frau Huber vom barf-shop.ch fragen.

    Weshalb BIO Qualität bei Ölen – Der Hund oder Welpe isst doch alles

    Gegenfrage: „Ist unser Hund uns den kleinen Mehraufwand wert?“
    Warum sollte bei der Ernährung für die Tiere gespart werden.
    Unser Argument für unsern Welpen Jolly ist:
    o Wir haben die Verantwortung für den kleinen Welpen übernommen
    o Wir möchten ein gesundes, lebhaftes Tier
    o Wir denken langfristig; ein Hundeleben kann (hoffentlich) bis zu 16 Jahre dauern
    o Wir möchten möglichst wenig Tierarztkosten generieren, was mit einer artgerechten, biologischen Rohfütterung sehr gut möglich ist.
    o Wir möchten Allergien beim Welpen ausschliessen. Leider werden mittlerweile Lebensmittel für Mensch und Tier so stark mit chemischen Mitteln „veredelt“, dass vor allem der „chemie-ungeübte“ Magen eines Welpen so etwas nicht verarbeiten kann.

    Unser Welpe trinkt gerne Wasser, wie sieht es damit aus?

    Auch hier gilt dasselbe wie bei den Menschen. Wer die Wasserqualitäten die aus unseren Wasserhähnen kommt kennt, dem müssen wir dazu gar nicht viel erzählen. Das gilt auch für unsere schöne Schweiz. Allerdings weiss ich von einer lieben Freundin, dass sie in bestimmten Zeiten nicht in die Weinberge mit ihren Hunden spazieren gehen kann, weil Ihre Hunde Durchfall bekommen und – man höre und staune – apathisch werden. Diese Chemikalien, die im konventionellen Weinbau gebraucht werden, verträgt nun mal kein Tier. Interessanterweise findet man in so mancher Trinkwasseranalyse einen Arzneimittel- und Chemikaliencocktail, das einem schon beim lesen schlecht werden kann.

    Seit dem unsere Freundin gefiltertes Wasser für die Tiere, und selbstverständlich für die ganze Familie benutzt und die Reben meidet, geht es den Hunden wieder besser.

    Logischerweise geben wir unserem kleinen Jolly auch nur gefiltertes Wasser. Er ist ja erst 3,7 Kilogramm schwer, 15 Wochen jung und noch recht klein.

    KokosÖl gegen Zecken und Flöhe – auch für Welpen

    Ein Thema das vielen Hundehaltern sehr bekannt ist. Aber wie können wir unseren Welpen vor diesen winzigen, aber sehr gefährlichen Tieren schützen? Unser Tipp für Tier und Mensch; Zecken hassen natives, hochwertiges BIO KokosÖl. Als Referenz möchten wir erwähnen, dass viele Katzen- und Hundebesitzer unser KokosÖl für Ihre Tiere verwenden.

    Ihr Heissmann Team – ©heissmann / www.heissmann.ch

    Über:

    HEISSMANN Health, Beauty & Life
    Herr Josef Heissmann
    Bärenholzstr. 2
    8537 Nussbaumen
    Schweiz

    fon ..: +41 (0)52 740 06 20
    web ..: http://www.heissmann.ch
    email : info@heissmann.ch

    Heissmann – Online Shop

    Wir favorisieren nur geprüfte Lebensmittel und Produkte aus aller Welt, denn Sie verdienen nur das Beste.
    Wir achten darauf, dass unser Sortiment keine künstlichen Zusatzstoffe oder genmanipulierten Substanzen enthalten. Nicht nur unser Sortiment wählen wir mit Bedacht, sondern auch unsere Lieferanten.
    Bei uns im Shop zum absoluten „Spar-Preis“. Versand nach Schweiz, Deutschland und Österreich.

    Pressekontakt:

    HEISSMANN Health, Beauty & Life
    Herr Josef Heissmann
    Bärenholzstr. 2
    8537 Nussbaumen

    fon ..: + 41 (0)52 740 06 20
    web ..: http://www.heissmann.ch
    email : info@heissmann.ch

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Ein Welpe wird Chef

    wurde gebloggt am 13. Juli 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 115 x angesehen