• Die Routine des Begleiters im Straßenverkehr ist der Schlüssel für den jugendlichen Fahranfänger. Als Begleiter wird meist der Vater oder die Mutter in den Papieren eingetragen.

    Unter der Obhut und Begleitung von Vater oder Mutter lässt sich die defensive Fahrweise am Besten einüben. Gleichzeitig sitzt ein Fahrbegleiter im Auto, der rechtzeitig erkennt, wenn die Fahrsituation kritisch wird. Junge Fahrschulanfänger lernen mit dem begleiteten Fahren eine reifere Sichtweise für das Fahren im Straßenverkehr kennen, verursachen weniger Unfälle und stärken ihre Persönlichkeit. Je mehr Kilometer Fahrer und Begleiter gemeinsam zurücklegen, um so besser ist es um die Sicherheit des Fahranfängers im Straßenverkehr bestellt. Schließlich kann der Neuling von der Erfahrung und dem Wissen seines Begleiters lernen. Die komplette Verantwortung für das Lenken des Fahrzeugs liegt immer beim Fahrer. Kommt der 17- jährige Fahrer ohne Begleiter in eine Fahrzeugkontrolle, wird die Fahrerlaubnis der Klassen B und BE widerrufen und er muss an einer Nachschulung teilnehmen. Die Probezeit verlängert sich um zwei Jahre, ein Bußgeld droht in Verbindung mit einem Eintrag im Flensburger Verkehrssünderregister.
    Über die Bedingungen zum begleiteten Fahren für Führerschein-Neulinge mit 17 Jahren informiert die Intensivfahrschule Peters aus Wesel.
    Für weitere Informationen zum begleiteten Fahren steht Peters Intensivfahrschule aus Wesel gerne zur Verfügung.

    Kfz-Versicherung und Urlaubsfahrten im Ausland

    Der Autoversicherung muss man eine Nachricht vorlegen, dass das Fahrzeug im Rahmen des begleitenden Fahrens genutzt wird. Einstufung und Tarif können sich dadurch ändern. Vergisst man die Meldung, so können sich Vertragsstrafen des Versicherers ergeben. Ein Gespräch mit dem Versicherungsvermittler ist empfehlenswert, da für Teilnehmer des begleiteten Fahrens ab 17 in meist interessante Rabatte locken. Der Führerschein ab 17 in Verbindung mit dem begleiteten Fahren ist eine Sonderregelung in der Bundesrepublik.
    Lediglich das Nachbarland Österreich erlaubt das begleitete Fahren ab 17 mit dem deutschen Führerschein. Österreich besitzt mit der vorgezogenen Lenkberechtigung L 17 eine ähnliche Regelung.

    Über die Bedingungen zum begleiteten Fahren für Führerschein-Neulinge mit 17 Jahren informiert die Intensivfahrschule Peters aus Wesel.

    Über:

    Peters Intensivfahrschule
    Herr Peter Schlißke
    Trappstraße 16
    46483 Wesel
    Deutschland

    fon ..: 0281 2068077
    fax ..: 0281 2067994
    web ..: http://www.my-pif.de
    email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

    Pressekontakt:

    Peters Intensivfahrschule
    Herr Peter Schlißke
    Trappstraße 16
    46483 Wesel

    fon ..: 0281 2068077
    web ..: http://www.my-pif.de
    email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Führerschein ab 17 in Begleitung eines Erwachsenen

    wurde gebloggt am 22. Juni 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 163 x angesehen