• In den Medien hören wir es immer wieder. Viele Arbeitnehmer müssen sich einen Nebenjob suchen, weil das Geld einfach nicht ausreicht, um sich den ein oder anderen Wunsch erfüllen zu können.

    Ob Fernsehen, Radio, die BILD oder andere Medien, immer öfter hören und lesen wir davon, dass Menschen von ihrer alltäglichen Arbeit nicht mehr leben können und viele auf der Suche nach einem Nebenjob sind, um sich ein paar Wünsche und die der Kinder erfüllen zu können. Und ganz ehrlich, wer von uns hätte nicht gern den einen oder anderen Euro mehr im Portemonnaie?
    Aus diesem Grund habe ich mich selbst auf die Suche nach einem lukrativen Nebeneinkommen gemacht, ohne dafür unnötig Zeit investieren zu müssen. In Frage kam für mich hier nur das Internet, weil ich einfach keine Lust hatte, nach meinem Hauptjob nochmals zu einem anderen Arbeitsort zu fahren. Erstens wegen dem Zeitaufwand und zweitens wegen den zusätzlichen Fahrkosten.
    Von einem Freund wurde mir dann das Traffic-Netzwerk GetMyAds empfohlen, dass er selbst schon seit einiger Zeit als Affiliate zum Geld verdienen nutz. Alles was er darüber erzählte hörte sich sehr vielversprechend an, aber beim weiteren nachdenken kamen mir dann doch Zweifel, wie das ganze funktionieren soll und ob GetMyAds wirklich seriös ist. Da ich jedoch schon seit mehreren Jahren mit dem Internet vertraut bin und auch hin und wieder im Network Marketing tätig war, wusste ich natürlich zu diesem Zeitpunkt, dass sich gerade im World Wide Web viele schwarze Schafe tummeln, die nur eines wollen und zwar mit betrügerischen Mitteln das Geld gutgläubiger Menschen aus der Tasche zu ziehen. Das hat mich dazu veranlasst, im Internet nach allem zu suchen was über GetMyAds zu finden ist. Wie überall habe ich hierbei natürlich viele Fürsprecher aber auch viele Zweifler und Kritiker gefunden, die zum einen GetMyAds empfehlen und zum anderen davon abraten. Auch mich haben bei meiner Recherche zwei Punkte stark zum Zweifeln gebracht und ich wollte deshalb schon fast von diesem Unternehmen Abstand nehmen. Der eine Grund war der Firmensitz in Hongkong und der andere, dass es sich bei GetMyAds um ein RevShare-Programm handelt. Gerade diese Revenue-Sharing Programme kamen in den letzten Monaten und Jahren vermehrt auf den Markt und waren dann plötzlich von einem auf den anderen Tag wieder verschwunden.
    Ein paar Tage später aber bin ich dann doch neugierig geworden, da ich mich immer noch auf der Suche nach einem Nebeneinkommen befand. Also habe ich mich doch bei GetMyAds registriert und die Seite genau unter die Lupe genommen. Mein erster Eindruck war sehr positiv, auch weil das Unternehmen GetMyAds sein Vertriebs- und Marketingsystem durch firmeneigene Videos ausführlich erläutert hat. Der Seitenaufbau insgesamt ist sehr übersichtlich und in verschiedenen Sprachen aufgebaut, so dass sich dort jeder schnell zurechtfinden kann. Um eines aber von vornherein klarzustellen, bei GetMyAds geht es um den Kauf von Werbepaketen, die zum Stückpreis von 50 Dollar angeboten werden und mit denen man anschließend seine eigenen Projekte bzw. Affiliate-Angebote bewerben kann. Das Beste aber ist, dass man für jedes erworbene Werbepaket einen täglichen Payback Bonus von ca. 1 Prozent gutgeschrieben bekommt. Wenn man diesen Bonus bis auf einen Betrag von 50 Dollar ansammelt, kann man in der Folge wieder ein neues Werbepaket, sogenannte Token, erwerben. So entsteht ein dauerhafter Traffic auf die eigene Webseite, ohne dafür neues Geld einzahlen zu müssen. Die verbrauchten Werbepakete aber bleiben erhalten und erwirtschaften für 600 Tage weiterhin einen täglichen Payback Bonus von ca. 1 Prozent und somit Einnahmen die durch die Reinvestierung der Token und die Dynamisierung durch den Zinses-Zins-Effekt immer weiter und schneller ansteigen und nach einiger Zeit ein sehr gutes monatliches Nebeneinkommen ermöglichen. Das alles ist schon ab 50 Dollar Einsatz möglich, ich aber habe mir gleich am Anfang 10 Werbepakete für insgesamt 500 Dollar gekauft, weil ich gleich mehrere Projekte bewerben wollte. Durch die damit erzielte Umsatzgenerierung habe ich diesen eingezahlten Betrag mehrfach wieder erwirtschaftet. Wer dieses Geld jedoch nicht zur freien Verfügung hat, für den ist GetMyAds auch nicht das Richtige und ich würde dann auch eher davon abraten.

    Mit GetMyAds lässt sich dual Geld verdienen
    Schon allein aber weil man für sein eingezahltes Geld echte Besucher erhält, kann ich jegliche Betrugsvorwürfe gegen GetMyAds nicht nachvollziehen. Den nachfolgenden Payback Bonus sehe ich auch wie der Name schon verrät als Bonus, also als Geschenk. Wie lange das ganze gut geht und gezahlt werden kann, lässt sich nicht voraussagen. Aber was ich auf jeden Fall sagen kann, dass niemand bei GetMyAds irgendein finanzielles Risiko eingeht, weil eben für jedes Werbepaket für 50 Dollar targetierter Traffic in Form von 200 Besucherklicks oder aber 2000 Bannerviews auf die eigene Webseite von über 70 Werbenetzwerken, wie Facebook, Google oder Twitter, zur Verfügung gestellt wird. Selbst wer keine eigene Webseite besitzt kann diese Werbepakete nutzen, in dem er sich wie ich es gemacht habe kostenlos bei Digistore24.com anmeldet. Dort im Marktplatz stehen Tausende Angebote, wie Software, E-Books, Ratgeber oder Videos, zu den verschiedensten Themen und Kategorien zur Auswahl, die schon eine eigene Verkaufsseite mitbringen und mit dem nach der Anmeldung eigens generierten Link beworben werden können. Ich selbst habe so mit einem Werbepaket für 50 Dollar bei GetMyAds über die dort geschaltete Werbung schon einmal rund 244 Euro verdient. Also gut und gern das Fünffache meiner Werbekosten. Und wie gesagt, mein Werbepaket erwirtschaftet mir ja zusätzlich noch 1 Prozent pro Tag als Payback Bonus.

    Über:

    Geld-mit-dem-Internet.de
    Herr Sven Kraunick
    Dorfstraße 18
    02943 Weißwasser
    Deutschland

    fon ..: 01577-9544116
    web ..: http://www.geld-mit-dem-internet.de
    email : kontakt@geld-mit-dem-internet.de

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Finanzpartner
    Herr Sven Kraunick
    Dorfstraße 18
    02943 Weißwasser

    fon ..: 01577-9544116

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Der perfekte Weg zum Nebeneinkommen

    wurde gebloggt am 21. Juni 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 113 x angesehen