• Zweites Spitzentreffen der Interim Manager-Verbände aus der DACH-Region

    BildZug, 16.06.2016 – Neu entstehende Kundenbedürfnisse im globalen Wettbewerb und neue gesetzliche Regelungen in Deutschland erfordern grenzüberschreitende Sichtweisen. So trafen sich Anfang Juni 2016 auf Einladung des AIMP (Arbeitskreis Interim Management Provider) zum zweiten Mal die Spitzen der Interim Manager-Verbände DDIM(1), DSIM(2), DÖIM(3) aus der DACH-Region mit den Mitgliedern des AIMP, um länderübergreifend wegweisende Entwicklungen im Interim Management zu diskutieren.

    Getrieben durch einen wachsenden Veränderungsdruck mit immer kürzeren Zeitintervallen, sind Unternehmen dazu gezwungen, ihren Erfolg mittels neuer adaptiver Geschäftsmodelle zu sichern. Mittelständische Firmen, meist wesentlich beweglicher als große Konzerne, können oftmals keine personellen Kapazitäten vorhalten, die sowohl über das jeweils gefragte projektspezifische Know-How verfügen als auch zeitnah befristet für solche Sonderaufgaben eingesetzt werden könnten. Klassische Berater-Einsätze sind hierzu auch wenig zielführend. Unternehmensberater verfügen in der Regel zwar über hohe analytische Kompetenzen, aber mangels operativer Management-Erfahrung kaum über ausreichendes Umsetzungsvermögen.

    Als Ausweg zu effektiven Lösungen werden im Mittelstand zunehmend flexible und schnell einsetzbare Manager auf Zeit nachgefragt. „Unsere aktuelle AIMP-Providerumfrage weist ein starkes Wachstum bei Projekten zur Gestaltung des Wandels im Mittelstand aus, erläutert
    Dr. Andreas Suter, Vorsitzender des AIMP. „Aber auch bei Konzernkunden verzeichnen wir eine zweistellige Zunahme von Mandaten in der dritten und vierten Management-Ebene. Dank übergreifender Erfahrung sind Interim Manager mit der Konzeption und Umsetzung von anspruchsvollen Managementprojekten sowohl im Mittelstand als auch in Konzernen bestens vertraut. Kunden unterschiedlichster Unternehmensformen und -größen schätzen dabei besonders die Vorgehensweise der Interim Manager, Ergebnisse situationsbedingt gemeinsam mit den internen Mitarbeitern zu entwickeln. Das sichert die Nachhaltigkeit der individuellen Lösungen. Zudem ist ein schnell wirksamer Interim Manager nur für solche Tage zu bezahlen, an denen er für das Unternehmen tätig ist“, führt Suter weiter aus.

    Zur Frage, wie sich solche Flexibilisierungen mit den in der DACH-Region geltenden gesetzlichen Regelungen, insbesondere in Deutschland nach Verabschiedung der Gesetzes-Novelle zur „Leiharbeit und zu Werkverträgen“ vereinbaren lassen, empfiehlt Rechtsanwalt Bodo Blanke, Vorstand des Ressorts Recht des AIMP, klare und eindeutige Vertragskonstruktionen. „Aus rechtlicher Sicht sind Projekte, beispielsweise zur Gestaltung eines Wandels und die klassische Vakanz-Überbrückung, ganz scharf auseinanderzuhalten“. Selbst Interim Management-Mandate für Projektaufgaben ohne disziplinarische Einbindung in die Unternehmens-Hierarchie oder das Tagesgeschäft erfordern bestimmte Formen in der Vertragsgestaltung, der Ausgestaltung vor Ort und in Dokumentationen. „Professionelle Provider, wie die Mitgliedsunternehmen des AIMP, verfügen nicht nur über eine gute Auswahl an qualitätsgesicherten und bewährten Interim Managern, sondern können den Kunden die notwendige Sicherheit in den relevanten sozial- und arbeitsrechtlichen Belangen gewährleisten“, so Blanke.

    Insgesamt steht der AIMP für Qualität und vergibt ein Qualitätslabel an seine Mitglieder. Um Interessenskonflikte zu vermeiden, vermittelt die Branchenvereinigung jedoch keine Interim-Mandate. „Alle Kunden, die Interesse am Einsatz eines Interim Managers in ihrem Unternehmen haben oder Interim Manager, die mit uns arbeiten möchten, können die
    Mitgliedsunternehmen des AIMP deshalb direkt kontaktieren“, so Verbandschef Suter.

    1) DDIM = Dachgesellschaft Deutsches Interim Management
    2) DSIM = Dachverband Schweizer Interim Manager
    3) DÖIM = Dachorganisation Österreichisches Interim Management

    Bildunterschrift:
    v.l.n.r.: Dr. Andreas Suter, RA Bodo Blanke, AIMP

    Bildquelle:
    AIMP, Arbeitskreis Interim Management Provider

    Studie
    Die hier zitierte Studie „AIMP-Providerumfrage“ wurde vom Arbeitskreis Interim Management Provider (AIMP) als Interessenvertretung professioneller Dienstleister im Interim Management durchgeführt. Insgesamt wurden über 25 Provider unterschiedlicher Größen in der DACH-Region befragt und ausgewertet.

    Ansprechpartner der Studie
    Jürgen Becker
    info@manatnet.com;

    Thorsten Becker
    info@managementangels.com

    Download der Studie
    http://www.aimp.de/wp-content/uploads/AIMP_PROVIDERUMFRAGE_2016_FOR_SITE.pdf

    Bitte Hinweise auf Veröffentlichungen, Links und Belege an Agentur Benson GmbH

    Über:

    AIMP / Arbeitskreis Interim Management Provider
    Herr Dr. Harald Schönfeld
    Bahnhofstrasse 31
    CH-8280 Kreuzlingen
    Schweiz

    fon ..: +41 71 677 01 66
    fax ..: +41 71 677 01 68
    web ..: http://www.aimp.de
    email : info@butterflymanager.com

    AIMP
    Der Arbeitskreis Interim Management Provider (AIMP) konstituierte sich in 2004 aus einer
    Providerkooperation und ist per heute ein Zusammenschluss renommierter Interim-Dienstleister aus der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz). Im Wachstumsmarkt Interim Management stehen Transparenz, Professionalität und Qualität, aber auch Innovation im Interim-Geschäft im Vordergrund. AIMP-Mitglieder müssen Kompetenz und Kundenorientierung nachweisen und unterstützen einander kollegial. Im Rahmen von Branchenanalysen werden ständig aktuelle Trends und Marktzahlen erfasst, analysiert und diskutiert. Stellungnahmen zu wichtigen Themen im Interim Management werden regelmäßig publiziert. Um Interessenkonflikte auszuschließen, vermittelt der AIMP selbst keine Interim-Mandate.

    Provider im AIMP
    AC Alpha Management GmbH, Brainforce (Deutschland) GmbH, Brainforce (Schweiz) AG, butterflymanager GmbH, EIM Executive Interim Management GmbH, GroNova AG, HANSE Interim Management GmbH, IMS Interim Management Solutions, Keep in Step GmbH, Ludwig Heuse GmbH, Management Angels GmbH, Manager Network GmbH, P+P Interim Management GmbH, REM PLUS GmbH, Top Fifty AG, ZMM Zeitmanager München GmbH.

    Pressekontakt:

    Benson GmbH / Agentur für angewandte Kommunikation
    Frau Gisela Benson
    Hangstrasse 18
    86922 Eresing

    fon ..: +49 (0)8193 937393
    web ..: http://www.agentur-benson.de
    email : info@agentur-benson.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Umsetzungsqualität bestimmt Projekterfolg

    wurde gebloggt am 16. Juni 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 108 x angesehen