• Die Charaktere in „Tekton“ von Martin Neubauer suchen in den Weiten des Alls nach Jesus und dem Sinn des Lebens.

    BildDie Handlung von „Tekton“ von Martin Neubauer findet im Weltraum statt, denn den Erschaffer des Universums kann man laut der Crew des Raumschiffes TaGoRa nur dann finden, wenn man genau dieses Universum erkundet. Gott wird man schon irgendwo finden können … Die Pläne der Crew gehen jedoch nicht auf, denn alleine durch wissenschaftliche Methoden kann man ein übersinnliches Wesen nicht finden. Ein Junge, der von allen für einen Priester gehalten wird, da er eine Bibel mit sich trägt, taucht auf dem Raumschiff auf. Niemand ahnt, dass dieser Junge die Bibel nicht einmal komplett gelesen hat. Doch kann dieser Junge der Schlüssel für die Suche nach Gott sein?

    „Tekton“ von Martin Neubauer ist ein Science Fiction Roman, der Religion und Raumfahrt auf eine ungewöhnliche, aber nicht ganz neue Weise zusammenbringt. Die Theorie, dass es sich bei Gott um einen Außerirdischen handelt, gibt es bereits seit langer Zeit, doch Science Fiction konzertriert sich normalerweise auf andere Themen. „Tekton“ geht dieser Frage nach und zeigt sich als spannender Roman mit vielen philosophischen Einsichten und Fragen. Darüber hinaus geht es um einen Jungen, der schnell erwachsen werden muss und eine riesige Last auf seinen Schultern trägt. Das Buch ist ein Muss für alle Fans intelligenter Science Fiction, in der es um mehr als nur gewaltbereite Aliens und Zerstörung von Planeten geht.

    „Tekton“ von Martin Neubauer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-5363-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

    Über:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040.41 42 778.00
    fax ..: 040.41 42 778.01
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Grindelallee 188
    20144 Hamburg

    fon ..: 040.41 42 778.00
    web ..: http://www.tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Tekton – Science Fiction Roman diskutiert, ob Gott vielleicht ein Außerirdischer war

    wurde gebloggt am 13. Juni 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 165 x angesehen