• Für den Führerscheinerwerb gehören der Sehtest und der Erste-Hilfe-Kurs zum Programm. Die Bescheinigungen werden der Fahrschule mit der Anmeldung vorgelegt.

    Der Sehtest für den Führerschein kann vom Augenarzt, Augenoptiker oder einer anderen Stelle bescheinigt werden, sofern die entsprechende Qualifikation und geeignete Untersuchungsgeräte vorhanden sind. Aspiranten für die Führerscheinklasen C, C1, CE, C1E, D, D1 oder D1E müssen ein Gutachten des Augenarztes vorlegen. Die Anforderungen für das Sehvermögen im Straßenverkehr können auch mit Brille oder Kontaktlinsen erfüllt werden. Im späteren Führerschein wird dann die Sehhilfe als Voraussetzung für das Fahren des Fahrzeugs eingetragen. Bei der Führerschein-Anmeldung darf der Sehtest nicht älter als zwei Jahre sein. Handgriffe, die beim Verkehrsunfall helfen, das Leben von Verletzen zu retten, werden im Erste-Hilfe-Kurs erlernt. In neun Unterrichtsstunden lernen die Teilnehmer das zielgerichtete Vorgehen im Notfall ebenso wie das Absetzen eines Notrufs und erste lebensrettende Maßnahmen.
    Der Sehtest und der Erste-Hilfe-Kurs dienen als wichtige Voraussetzung für den Führerscheinerwerb. Darüber informiert die Intensivfahrschule Peters aus Wesel.

    Anmeldung zum Führerschein mit Sehtest-Testat und Erste-Hilfe-Kurs-Bescheinigung

    In neun Unterrichtseinheiten lernen die Führerscheinaspiranten im Erste-Hilfe-Kurs wie sie sich in Notfällen oder bei geringfügigen Verletzungen im Straßenverkehr richtig verhalten. Die Kurse sind mit einem größeren Praxisblock und einem kleineren Theorieblock ausgestattet. Die lebensrettenden Maßnahmen am Unfallort gehören mit zum Angebot des Erste-Hilfe-Kurses. Mit mehr Bezug zur Praxisnähe orientiert sich Deutschland an dem EG-Standard. Der Kurs unterstützt Führerscheinaspiranten, im Ernstfall wirkungsvoll helfen zu können. Zum eigenen Nutzen wird den Führerscheininhabern empfohlen, den Erste-Hilfe-Kurs in regelmäßigen Intervallen zu wiederholen, um bei der Unfallhilfe im Straßenverkehr stets auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Sehtest wird bei einer qualifizierten Stelle, beim Augenarzt oder Augenoptiker, durchgeführt. Die Sehleistung wird dabei in der Maßeinheit Visus gemessen und muss den minimalen Wert von 0,7 erreichen.
    Kann der Sehtest nur mit einer Brille oder Kontaktlinsen als Sehhilfe absolviert werden, wird das Tragen der Sehhilfe verbindlich in den Führerschein eingetragen.

    Für Informationen zu den Bescheinigungen steht Peters Intensivfahrschule aus Wesel gerne zur Verfügung.

    Über:

    Peters Intensivfahrschule
    Herr Peter Schlißke
    Trappstraße 16
    46483 Wesel
    Deutschland

    fon ..: 0281 2068077
    fax ..: 0281 2067994
    web ..: http://www.my-pif.de
    email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

    Pressekontakt:

    Peters Intensivfahrschule
    Herr Peter Schlißke
    Trappstraße 16
    46483 Wesel

    fon ..: 0281 2068077
    web ..: http://www.my-pif.de
    email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Vor dem Führerschein stehen Sehtest und Erste-Hilfe-Kurs

    wurde gebloggt am 2. Juni 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 209 x angesehen