• – Stingray Mobile App bietet Nutzern überall Zugang zu den Stingray Music Kanälen ihres Pay-TV-Anbieters
    – Hörer erhalten zusätzlich Zugriff auf für jede Aktivität, Laune und Gelegenheit zusamme

    BildAmsterdam, 3. Mai 2016 – Stingray (TSX: RAY.A; RAY.B), führender Plattformbetreiber für Musik im B2B-Sektor, startet im niederländischen Markt erstmals in Europa seine Stingray Music Mobile App gemeinsam mit seinen Vibes-Kanälen. Dies meldete das Unternehmen heute.
    Die Stingray Music Mobile App ist ein zusätzlicher Begleitservice zu den Audio-TV-Kanälen des Produkts Stingray Music, das Betreiber von IP- und Kabelnetzen ihren Kunden offerieren. Die kostenlose App ist bereits auch in Deutschland verfügbar und ermöglicht Nutzern unterwegs den Zugriff auf die gleichen Musikkanäle wie zuhause. Jeder einzelne Kanal von Stingray Music enthält bis zu 3.000 Musikstücke und sendet ohne Unterbrechung rund um die Uhr. Darüber hinaus können Zuhörer in den Niederlanden jetzt erstmals 2.000 Vibes-Kanäle in 100 Musikrichtungen entdecken, die Experten für jede Aktivität, Laune und Gelegenheit zusammengestellt haben. Zu jedem Vibes-Kanal gehören mindestens 150 Musiktracks (bis zu 2.000). Dies entspricht durchschnittlich 10 bis 12 Titeln in der Stunde.

    „Wir sind stolz darauf, dass wir unsere Stingray Music Mobile App zusammen mit den Vibes-Kanälen den Musikliebhabern in den Niederlanden anbieten können“, sagte Eric Boyko, Präsident, Mitgründer und CEO von Stingray. „Die Stingray Music Mobile App ist eine strategische Ergänzung zu unserem Produktportfolio und wir sind über deren rasche Annahmerate bei den TV-Anbietern sehr erfreut. Stingray festigt seine Position als zentraler Anlaufpunkt für Zuhörer weltweit, die Zugang zu hochwertigen Musikinhalten über jede Plattform möchten. Sei es via TV, Web oder mobil. Ich bin fest davon überzeugt, dass Nutzer die App sehr schnell als ideale Ergänzung zu ihren Tagesaktivitäten sehr schnell annehmen werden.“

    Die Stingray Music Mobile App stellt beinahe unbegrenzte Musikoptionen bereit und ermöglicht es Nutzern Hörerfahrungen zu sammeln, die über deren Erwartungen liegen. Die App wurde im Oktober 2014 in den Markt gebracht und zählt inzwischen fast eine Million Nutzer. Wöchentlich verbringen Musikfans mit dem Hören ihrer Lieblingstitel und Künstler durchschnittlich fünf Stunden.

    Abonnenten, die über ihren Kabel- und IP-Netzbetreiber einen Zugang zum breiten Angebot der Audio-Kanäle von Stingray Music haben, können sich einfach und schnell mit einer Audio-Wasserzeichentechnologie an ihrem laufenden TV-Gerät für den kostenlosen Download der App authentifizieren.

    Einführung der Vibes-Kanäle

    Die Vibes-Kanäle wurden zuerst im Juli 2015 in Kanada im Markt eingeführt. Für den niederländischen Markt hat ein Stingray-Team mit lokalen Musikprogrammierern speziell über 50 eigene Vibes-Kanäle kreiert.
    o Durch die Kombination von Filtern in den Bereichen Aktivität, Laune, Themen, Zeitalter und Genre bieten die Vibe-Kanäle die bestmögliche auf alle Situation abgestimmte Hörerfahrung. Egal ob der Nutzer energiegeladene Popsongs beim Workout, elegante Jazzstücke zur Unterhaltung von Freunden oder Indie-Musik für den Start in die Nacht benötigen.

    „Wir freuen uns über den Start der 2.000 Vibes-Kanäle für die Hörer in den Niederlanden,“ sagte Mathieu Péloquin, Senior Vice-President, Marketing and Communications bei Stingray. „Unser Ziel bei der Entwicklung von Vibes-Kanälen war es, unseren Nutzern eine Möglichkeit zu geben, mit dem perfekten Soundtrack für alle Lebenssituationen und mit einem Knopfdruck tief in die Welt der Musik einzudringen. Wir sind davon überzeugt, dass die Vibes-Kanäle sehr schnell für alle Musikliebhaber wichtig werden.“

    Features der Stingray Music Mobile App mit den Vibes-Kanälen
    o Unlimitiert: Zugang zu allen Audio-TV Musikkanälen und zusätzlich 2.000 Vibes-Kanälen.
    o Personalisiert: Empfehlungen, die auf Geschmack, Präferenzen und der bisherigen Hörhistorie des Nutzers basieren.
    o Zusammengestellt: Jeder Kanal wird von Musikexperten aus aller Welt zusammengestellt.
    o Einfach: Schnelle Authentifizierung mit Audiosignalerkennung durch den TV-Anbieter oder mit dem jeweiligen Benutzerkonto.
    o Sozial: Eintrag und Teilen über den Facebook Account.
    o Keine Werbung und kein Gerede. Einfach nur tolle Musik.

    Weitere Informationen zu Stingray Music und den verfügbaren Audiokanälen: music.stingray.com

    Weitere Informationen zur Stingray Music Mobile App mit App-Kanälen: http://www.stingray.com/mobile

    Die Stingray Music Mobile App steht zum Download im App Store und im Google Play Store bereit.

    Über:

    Stingray
    Herr Mathieu Péloquin
    . .
    . .
    Kanada

    fon ..: 00-1-514-664-1244, ext. 2
    web ..: http://www.stingray.com
    email : mpeloquin@stingray.com

    Über Stingray
    Stingray ist der weltweit führende Anbieter von Musik-Diensten für unterschiedliche Verbreitungsplattformen von Kabel- und IP-Netzbetreibern. Das Unternehmen hat für seine Dienste in 113 Ländern rund um den Erdball mehr als 110 Millionen Abonnenten. Zum kunden- und geschäftspartner-orientiertem Unternehmen gehören die führenden digitalen Musik- und Videodienste Stingray Music, Stingray Concerts, Stingray Music Videos und Stingray Karaoke. Das Unternehmen bietet darüber hinaus verschiedene Geschäftslösungen einschließlich musik- und digitalgestützter Displaylösungen über die Stingray Business Division.

    Stingray gehört mehrheitlich zu Telesystem, Novacap und der Boyko Investment Corporation. Zentraler Firmensitz ist Montreal. Das Unternehmen beschäftigt kanadaweit über 200 Mitarbeiter und unterhält Niederlassungen in Los Angeles, Miami, London, Amsterdam, Tel Aviv und Frankfurt. Das Unternehmen sticht durch seinen 15. Platz im Ranking der Deloitte’s Technology Fast 50MC Liste hervor und wird vom Magazin PROFIT als eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen Kanadas bezeichnet. Weitere Informationen: www.stingray.com.

    Angebote und Plattformen
    Gegenwärtig stehen in Europa folgende Produkte über verschiedene Verteilplattformen zur Verfügung: Stingray Music (vorher Music Choice und XLnt Radio), Concert TV, Stingray Lite TV (vorher Lite TV), The Karaoke Channel, un exklusiv auf dem niederländischen Markt 100% NLTV.

    Mit dem breiten Serviceportfolio erreicht Stingray derzeit Millionen von Kunden in neun europäischen Ländern: in Österreich (upc cablecom und Liwest), Belgien (Telenet und Proximus TV), Finnland (Anvia), Deutschland (Kabelkiosk, UnitymediaKabelBW, Deutsche Glasfaser, Kabel Deutschland KDG), Norwegen (Get), Island (Skjarinn /Simminn von Iceland Telekom), Schweiz (upc cablecom, DCG), Niederlande (UPC, Ziggo, KPN, Delta, CAIWay, CAI Harderwijk, Cambrium, Compenz, Fiber, Glashart Media (KPN), Kabel Noord, Kabeltex, Solcon, Pijnacker, Stipte, Unet, Vodafone TV), und in Großbritannien (Virgin Media, BT Vision und TalkTalk).

    Weitere Informationen über Stingray Digital und die Unternehmensleitung:
    http://www.stingray.com/about-us/corporate-information

    Logos und weitere Informationen:
    http://www.stingray.com/about-us/news-media/logos-images-and-brand-guidelines

    Pressekontakt:

    fuchs media consult GmbH
    Herr Thomas Fuchs
    Hindenburgstraße 20
    51643 Gummersbach

    fon ..: 02261-9942395
    web ..: http://www.fuchsmc.com
    email : tfuchs@fuchsmc.com

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Stingray startet freie Stingray Music Mobile App in den Niederlanden

    wurde gebloggt am 4. Mai 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 209 x angesehen