• Das Fellbacher Unternehmen G. Lufft führt neuen optischen Sensoren zur Erfassung der Sichtweite ein. Der mobile Straßensensor MARWIS erhält Update um weitere Umweltdaten zu messen.

    BildGleich zwei Innovationen ergänzen in Zukunft das Produkportfolio des Sensorhestellers G. Lufft aus Fellbach. Ab Mitte Mai 2015 löst der neue Sichtweitesensor VS2k-UMB den optischen Sensor VS20-UMB ab. Der Lufft VS2k-UMB ist das erste Produkt einer ganzen Serie in diesem Segment. Die vielfach ausgezeichnete Technologie unter den Lufft-Sensoren, der mobile Straßensensor MARWIS, erhält ein nützliches Update. Die zweite Generation des Sensors ersetzt damit ab sofort das Vorgängermodell.

    Optimal an seine Umwelt angepasst: Der neue Sichtweitesensor VS2k-UMB

    Mit dem Sichtweitensensor VS2k-UMB bringt Lufft einen weiteren optischen Sensor auf den Markt, mit dem im Verkehrsbereich Glättemelde- sowie Verkehrsbeeinflussungsanlagen ausgestattet werden. Der Sensor misst präzise Werte bis zu einer Sichtweite von 2.000 Metern. Der VS2k-UMB ersetzt damit den VS20-UMB, der seit 10 Jahren weltweit im Einsatz ist. Der Sichtweitesensor VS2k-UMB bringt dank intensiver Entwicklungsarbeit verbesserte Produkteigenschaften/Produktmerkmale wie eine stark optimierte Gehäuselegierung, die seewasserbeständig und somit für den Offshore-Einsatz geeignet ist, mit. Innerhalb zahlreicher Salzwassertest bewies der Sensor unter extremsten Bedingungen eine stabile Langlebigkeit.

    Das neue Gehäusedesign reduziert die Wartungshäufigkeit erheblich, nicht zuletzt durch aktive Spinnenabwehr. Durch einen Motor innerhalb des Gehäuses, welcher in unregelmäßigen Abständen vibriert, werden Spinnentiere davon abgehalten sich am Sichtweitensensor einzunisten und dadurch als Störquelle aufzutreten. Zudem wurde der VS2k Sichtweitensensor mit weiterer Sensorik ausgestatet, die Verschmutzungen an der Optik erkennt. Auch das Kalibrierkonzept wurde weitgehend verbessert. Die als Zubehör verfügbare Kalibrierscheibe kann mit Hilfe von Magneten sowie einer Verankerung selbstständig und mit wenigen Handgriffen leicht am Sensor befestigt werden.

    Der neue Sichtweitensensor VS2k-UMB ist das erste Produkt einer ganzen Serie, die das Unternehmen für Sensorik derzeit lanciert. Eine weitere Geräteversion mit einer maximalen Sichweite von 25 Kilometern wird Mitte des Jahres erhältlich sein.

    MARWIS 2.0 misst Lufttemperatur und relative Feuchte

    Der mobile Straßensensor MARWIS, der u.a. mit dem Industriepreis 2015 ausgezeichnet wurde, misst ab sofort weitere Umweltdaten. Die neue Version MARWIS 2.0 wurde dazu mit einem externen Temperaturfühler ausgestattet. Dieser zeichnet die Lufttemperatur auf. Mit Hilfe der weiteren Messgrößen kann die relative Feuchte ermittelt werden. Bisher konnte der Straßensensor Messwerte wie die Fahrbahnoberflächentemperatur, Wasserfilmhöhe, Taupunkttemperatur oder Fahrbahnzustände erkennen.

    Direkt am Fahrzeug angebracht, überträgt der intelligente Sensor 100 Mal pro Sekunde per Bluetooth in Echtzeit die Daten an ein Tablet, Smartphone oder ein alternatives Ausgabegerät ins Fahrerhaus. Mithilfe einer Daten-Cloud kann die MARWIS-App Messungen an die Einsatzzentrale weiterleiten, wo Einsatzleiter die Messfahrten mithilfe der ViewMondo-Management-Software nachvollziehen können.

    Das Versionsupdate erfolgte auf vielfachen Kundewunsch. Neben den Fahrbahnzuständen spielen in der Praxis auch wetterbezogene Daten wie die Temperatur und relative Feuchte eine Rolle, um über kritische Zustände wie Eis, Schnee und Aquaplaning zu entscheiden. Die Ergänzung des Straßensensors um die beiden Messewerte war somit eine schlüssige und vor allem praktisch bezogene Erweiterung. MARWIS 2.0 wird ab sofort das aktuelle Modell ersetzen.

    Über:

    G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH
    Herr Tobias Weil
    Gutenbergstr. 20
    70736 Fellbach
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)711 51822 0
    web ..: http://www.lufft.com
    email : info@lufft.de

    Seit der Gründung des Unternehmens durch Gotthilf Lufft im Jahre 1881 befasst sich die G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH mit der Entwicklung und Produktion klimatologischer Messtechnik – ganz nach dem Motto „Tradition trifft Innovation“. Die Innovationsfähigkeit und Präzision des Unternehmens verhalf den Lufft-Produkten bis heute zu bekanntem Weltruf. Die Produkte des Fellbacher Unternehmens werden weltweit überall dort eingesetzt, wo Luftdruck, Temperatur, relative Feuchte und andere Umweltmessgrößen gemessen werden müssen. Zusammen mit den Tochtergesellschaften in den USA sowie in China zählt das Unternehmen 100 Mitarbeiter. Im November 2012 wurde die G. Lufft GmbH mit dem deutschen Markenpreis als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet. Mehr Informationen unter: www.lufft.com.

    Pressekontakt:

    MACHEETE – Büro für Kommunikation & Dialog
    Frau Mareen Eichinger
    Paulstraße 34
    10557 Berlin

    fon ..: +49 (0)30 488 187 25
    web ..: http://www.macheete.com
    email : presse@macheete.com

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Lufft führt neuen Sichtweitesensor VS2k ein und stellt MARWIS 2.0 vor

    wurde gebloggt am 25. April 2016 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 86 x angesehen