• Ob Religion, Mythologie, Kunst oder im täglichen Leben sind Symbole die Grundlage für eine gegebene Ordnung, Richtung, Leitung, Empfindung – SORANDIRO Lichtsymbole wirken tausendfach

    BildAuf zwei totel unterschiedlichen Ebenen ließ Josef Peter Mitteregger – Entwickler und Designer von SORANDIRO – in den vergangenen Monaten seine Lichtsymbole bewerten. Sowohl die wichtige energethisch fundierte als auch die rein optisch empfindsame Wirkung von SORANDIRO auf den Menschen ist beeindruckend – hier die Ergebnisse!

    Für den Betrachter ist SORANDIRO einfach „magic“

    Im Zuge der weltgrößten Tourismusmesse, der ITB in Berlin, wurden erstmals die weltbesten Hotels auf die SORANDIRO Lichtsymbole aufmerksam. Beim Hospitality Award des 5-Stern-Magazins „Connoisseur Circle“ (http://ccircle.cc/news/award-2015) hatte das SORANDIRO-Team die Gelegenheit zu einer viel beachteten Vorstellung. Prominenz aus Fernsehen, Presse und natürlich der Spitzenhotelerie erlebten die Lichtsymbole als traumhaften Hintergrund zur Verleihung der Auszeichnungen. Für manche Teilnehmer des Abends rückten die Lichtsymbole in den absoluten Mittelpunkt. Zahlreiche Kontakte und Nachfragen aus der illustren Zuschauermenge zeigten das große Interesse an dem Designerzeugnis aus Leogang.

    Für Kenner der Radiästesie & Geobiologie beeindruckend

    So bewerten Menschen wie Martin Peschel vom österreichischen Verband für Radiästesie & Geobiologie, die dem Thema Energethik sehr nahe stehen und großes Ansehen in diesem Bereich genießen, die Sorandiro Lichtsymbole:
    Diese Symbole haben eine starke Wirkung auf die verschiedenen Ebenen der Auren und des gesamten Chakrensystems. Um den richtigen Umgang sicher zu stellen, empfehle ich die direkte Beratung. – noch besser – Seminare zum Thema. Ganz individuell sind die Farben auf den emotionalen Zustand des Kunden abzustimmen! Sie sind eine unverwechselbare Aussage und finden ihren Ausdruck meist durch Form- und Farbgebung auf unterschiedlichsten Trägermedien. Das Symbol ist ein Bedeutungsträger und wird als solcher auch wahrgenommen. Der Bogen der Schaffung von Symbolen spannt sich im weitesten Sinne von der Höhlenmalerei über Aufzeichnungen in den Kalendern alter Kulturen bis zu den heutigen Logos und Firmenzeichen.

    Resümee von Martin Peschel: Die Ergebnisse meiner Tests zeigen die individuelle Wirkweise der einzellnen Symbole auf – siehe Beschreibung im Lichtsymboletest (http://rutengeher.eu/licht-symbole-test/index.php).

    Über:

    SORANDIRO
    Herr Josef Peter Mitteregger
    Hirnreit 113
    5771 Leogang
    Österreich

    fon ..: 0043-(0)6583-20208
    fax ..: 0043-(0)6583-20208-40
    web ..: http://www.sorandiro.at
    email : mjosef@sorandiro.at

    Die SORANDIRO Lichtsymbole sind für jeden Menschen in energethischer und optischer Wirkung eine große Herausforderung. Räume, in denen eines der 9 Lichtsymbole oder alle 9 Lichtsymbole aufgebaut oder montiert sind, werden energethisch bereichert und designmäßig aufgewertet. SORANDIRO kann als heilend, harmonisierend, beruhigend, anregend und in jeder anderen Form als überaus positiv bewertet werden

    Pressekontakt:

    emotion content
    Herr werner schmidt
    haid 65
    5760 saalfelden

    fon ..: 0043- (0)664-8347046
    web ..: http://www.emotioncontent.at
    email : werner.schmidt@emotioncontent.at

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Wie Lichtsymbole von SORANDIRO wirken

    wurde gebloggt am 23. März 2015 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 228 x angesehen