• LASIK muss grundsätzlich bezahlt werden

    Als privat Versicherter haben Sie das Recht Ihre Ansprüche auch noch 3 Jahre nach Leistungserbringung geltend zu machen. Die 3-Jahresfrist endet zum 31.12. des Jahres, in dem die endgültige Ablehnung der Versicherungsleistung durch die PKV erfolgte.

    Die heutige Rechtsprechung sieht die LASIK als gleichberechtigtes Verfahren zu Brille und Kontaktlinse. Mittlerweile kann sie als so gefestigt angesehen werden, dass die LASIK grundsätzlich bezahlt werden muss, soweit es sich nicht nur um eine ganz geringfügige Fehlsichtigkeit handelt oder ein tariflicher Ausschluss besteht. In allen anderen Fällen sind die Erfolgsaussichten ganz gut, dass zumindest ein erheblicher Anteil der Behandlungskosten übernommen wird.

    „Privat Krankenversicherte haben in der Regel einen Anspruch auf Übernahme der LASIK-Behandlungskosten“, so Michael Zach, Anwalt für Medizinrecht. „Immer häufiger versuchen Versicherer jetzt auch, Patienten zu einer Behandlung bei „Billiganbietern“ zu überreden, um auf Kosten der Versicherten zu sparen. Für privat Krankenversicherte gilt aber freie Arztwahl: „Patienten können sich für den Behandler mit dem besten Ruf, der größten Erfahrung und der besten technischen Ausstattung entscheiden, ohne dass dem Krankenversicherer ein Mitspracherecht zusteht“, erklärt Michael Zach.

    Weitere Informationen zum Thema LASIK finden Sie bei http://www.sehkraft.de.

    Über:

    Sehkraft – Augenzentrum Maus
    Frau Edith Lange
    Wolfsstrasse 16
    50667 Köln
    Deutschland

    fon ..: 0221 860 16 34
    fax ..: 0221 860 16 35
    web ..: http://www.sehkraft.de
    email : lange@sehkraft.de

    sehkraft ist eins der modernsten Zentren für refraktive Chirurgie weltweit und internationales LASIK-Schulungszentrum sowie einziges KAMRA Centre of Excellence in Deutschland. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1991 wurden hier mehr als 50.000 Refraktiv-chirurgische Laseroperationen und Linsenimplantationen durchgeführt. sehkraft hat 50 Mitarbeiter. Als internationales Referenzzentrum für die Firmen Alcon, WaveLight GmbH, AcuFocus, Bausch + Lomb, Ellex und ifa Systems verfügt sehkraft über ständigen Zugriff auf modernste Technologien.

    Pressekontakt:

    Sehkraft – Augenzentrum Maus
    Frau Edith Lange
    Wolfsstrasse 16
    50667 Köln

    fon ..: 0221 860 16 34
    web ..: http://www.sehkraft.de
    email : lange@sehkraft.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Erstattung der LASIK-Kosten 3 Jahre rückwirkend

    wurde gebloggt am 26. Januar 2015 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 336 x angesehen