• Streusalze, Schmutz und Feuchtigkeit greifen gerade im Winter die Verkehrsmittel an. Um unnötigen Schäden und Folgekosten vorzubeugen, bedarf es einer vorsorglichen Vorbereitung des Lacks.

    Bild(Niederau OT Ockrilla, 19. Januar 2015) Wer kennt das nicht: Rost und Lackkratzer auf vielen Fahrzeugen nach der kalten Jahreszeit. Denn Streusalze, Schmutz und Feuchtigkeit greifen Lack und Karosserien von sämtlichen kleinen und großen Verkehrsmitteln an. Auch Splitt und Kälte verursachen Schäden an den Materialien der mehr als 60 Millionen zugelassenen Fahrzeuge in Deutschland. Deswegen ist es wichtig, sein Fortbewegungsmittel rechtzeitig vor den eisigen Gefahren zu schützen und Rostschäden vorzubeugen. Besonders die Kristalle von Streusalz, Sand- und Splittteilchen, die während der Autofahrt vom Vordermann auf die Karosserie prallen, greifen die Oberfläche von Fahrzeugen direkt an. Das im Wasser gelöste Salz dringt bis in die entlegensten Stellen vor, besonders jedoch in bereits vorgeschädigte Bereiche der Lackschicht. Die Korrosion des Lacks wird dabei beschleunigt. Streusalz stellt somit eine Belastungsprobe für jedes Kraftfahrzeug dar und greift die Lackierung an. Um unnötigen Schäden und Folgekosten vorzubeugen, bedarf es einer vorsorglichen Vorbereitung des Lacks auf die Herausforderungen im Winter. Dabei ist vor allem wichtig, vorhandene Roststellen aufzuspüren und schnellstmöglich zu reparieren. Wer seinen Wagen vorsorglich in eine professionelle Fahrzeuglackierwerkstatt bringt, hat hier gute Chancen. Denn erfahrene Fahrzeuglackierer wissen, wo sich die rostanfälligen Stellen befinden und wie ein Schaden professionell beseitigt werden kann.

    Lackschäden rechtzeitig ausbessern: der optimale Schutz
    Wer sein Fahrzeug vor größeren Schäden schützen möchte, sollte bei der Wahl des Lacks auf eine gute Qualität setzen. Die PW Sachsenlack Gruppe ist Spezialist, wenn es um Kom-plettlackierungen sowie Ausbesserungen kleiner Lackblessuren von PWK, LKW – aber auch Linien- und Reisebussen, Baumaschinen und anderen Großfahrzeugen geht. Auch eine aufwendige Aufarbeitung und Lackierung von Oldtimern steht im Leistungsprogramm der Lackprofis. Die PW Sachsenlack Gruppe setzt auf eine hohe Qualität der Lacke, fachliches Know-How und modernste Technik. Zudem können Farbtöne genau ausgemischt und zugleich individuelle Kundenwünsche erfüllt werden. Doch zunächst werden die Fahrzeugteile in der hauseigenen Sandstrahlanlange vorbehandelt, ehe sie einer sorgfältigen Beschichtung unterzogen werden. Dabei unterliegen alle Arbeiten zertifizierten Qualitätsstandards und entsprechen den Hersteller- und Kundenvorgaben. Um sein Fahrzeug das ganze Jahr und zu jeder Jahreszeit vor Beschädigungen der Lackoberfläche zu schützen, ist eine intakte Lackoberfläche und eine gründliche Beseitigung der angegriffenen Schadstellen unumgänglich . Um dies zu erreichen, werden hochwertige und innovative Glasurit-Materialien verwendet, die in jeweiligen Lackieranlagen aufgetragen und nach der Wärmetrocknung bei 80°C haltbar gemacht werden. „Eine Gewährleistung für die Haltbarkeit aller Lackierungen ist für unser Unternehmen selbstverständlich“, so Peter Weig, Geschäftsführer der PW Sachsenlack Gruppe.

    Einzigartiger Fahrzeuglook im Trend
    Wer sein Fahrzeug zudem in einem individuellen Look erstrahlen lassen möchte, kann das Angebot hochwertiger Spezial- und Sonderlackierungen, wie Designlackierungen oder Airbrush-Arbeiten wahrnehmen. Neben dem geprüften Qualitätsmanagement und den kurzen Durchlaufzeiten, bietet die PW Sachsenlack Gruppe auch eine umfassende fachliche Beratung durch das geschulte Personal an.

    Weitere Informationen unter www.pw-sachsenlack.de

    Bildquelle: Dreamstime

    Über:

    PW Sachsenlack
    Herr Peter Weig
    Gewerbegebiet Ockrilla 8
    01689 Niedera / OT Ockrilla
    Deutschland

    fon ..: 03521 40 58 30
    fax ..: 03521 40 57 91
    web ..: http://www.pw-sachsenlack.de
    email : info@pw-sachsenlack.de

    Firmenprofil
    Die PW Sachsenlack Gruppe gehört seit nunmehr 25 Jahren zu den größten und leistungsstärksten Lackierfachbetrieben in Sachsen. Mit den beiden Sparten PW Sachsenlack Fahrzeuglackierung und PW Sachsenlack Oberflächenbeschichtung sind wir Ansprechpartner sowohl für Privatkunden als auch für die Nutzfahrzeuge- und Industriebranche. Mit dem Einsatz moderner Technik, innovativer Materialien und fachlich top ausgebildeten Mitarbeitern bieten wir unseren Kunden eine qualitativ hochwertige Lackierung und Untergrundvorbereitung: Bei uns zählt Qualität.

    Pressekontakt:

    PW Sachsenlack
    Herr Peter Weig
    Gewerbegebiet Ockrilla 8
    01689 Niedera / OT Ockrilla

    fon ..: 03521 40 58 30
    web ..: http://www.pw-sachsenlack.de
    email : info@pw-sachsenlack.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die richtige Fahrzeuglackierung macht’s: Mit Qualität gut durch den Winter

    wurde gebloggt am 19. Januar 2015 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 214 x angesehen