• Reichweitenstudie zeigt starken Anstieg des direkten und indirekten TV-Empfangs via Satellit – Schlüsseltechnologie für digitale Infrastrukturen

    BildParis, Köln, 9. Januar 2015 — Die Eutelsat Communications (NYSE Euronext Paris: ETL) hat heute die wichtigsten Kennzahlen ihrer aktuellen Reichweitenstudie[*] für die acht wichtigen TV-Positionen des Unternehmens gemeldet, die Europa, Nordafrika und den Nahen Osten bedienen.[**]. Danach erhalten 274 Millionen Haushalte via Eutelsat-Satelliten übertragene TV-Programme im Direktempfang (DTH) oder indirekt über Kabel- und IP-Netze. Dies entspricht gegenüber 2010 mit 207 Millionen einem Anstieg von 32 Prozent. Damit empfangen 70 Prozent von 393 Millionen TV-Haushalten in den untersuchten Regionen via Eutelsat übertragene Programme.

    Alle acht Satellitenpositionen sind in den vergangenen vier Jahren weiter gewachsen. Dabei bleibt HOT BIRD mit 138 Millionen DTH-, Kabel- und IP-Haushalten die führende Orbitalposition (2010: 122 Millionen) des Satellitenbetreibers. Den höchsten Anstieg verzeichnete der Satellit EUTELSAT 9A. Dieser bedient überwiegend Westeuropa. Zwischen 2010 und 2014 erhöhte sich die Zahl der via 9° Ost empfangenden DTH-, Kabel- und IP-Haushalte von fünf auf 14 Millionen.

    Satellitendirektempfang festigt Führung

    Der Satellitendirektempfang hat seine Position als führender TV-Empfangsweg weiter gestärkt. Die Zahl der von Eutelsat bedienten DTH-Haushalte stieg von 111 Millionen vor vier Jahren um 44 Prozent auf 160 Millionen. Dabei konnte der Direktempfang seinen Marktanteil von 53 auf 58 Prozent erhöhen. In diesem Wachstum spiegelt sich vor allem die starke Nachfrage nach TV-Programmen über zwei Orbitalpositionen wider:

    o Die HOT BIRD Position mit marktführenden Pay-TV-Plattformen und einem hohen Anteil unverschlüsselt übertragener TV-Sender verzeichnete einen Anstieg von 52 Millionen im Jahr 2010 auf 66 Millionen Haushalte im Jahr 2014;
    o Die mit Nilesat betriebene Position Eutelsat 7/8° West, die DTH-Haushalte im Nahen Osten und Nordafrika mit über 1.000 TV-Sendern bedient, wuchs von 27 Millionen im Jahr 2010 auf 52 Millionen Haushalte.

    Empfangstrends in Westeuropa

    Die Eutelsat-Reichweitenstudie befasst sich auch näher mit allgemeinen Trends beim DTH-, IPTV- und DVB-T-Empfang in 15 westeuropäischen Staaten. Unter den insgesamt 179 Millionen TV-Haushalten in den betrachteten Ländern konnte der Direktempfang seine führende Rolle bestätigen. Dieser wuchs um sieben Prozent auf 58 Millionen und ist somit in jedem dritten Haushalt der bevorzugte Empfangsweg. Der alleinige DVB-T-Empfang stieg von 44 auf 48 Millionen, während der Kabelempfang von 50 auf 44 Millionen Haushalten zurückging. Hingegen erhöhte sich innerhalb des Beobachtungszeitraums die Basis der IPTV-Haushalte von zehn auf 29 Millionen (davon 15 Millionen in Frankreich).

    Die Zahl der direkt erreichten Haushalte über die HOT BIRD Satelliten ist in Westeuropa zwischen 2010 und 2014 von 62 auf 67 Millionen weiter gestiegen.

    Michel Azibert, Chief Commercial und Development Officer Eutelsat, sagte hierzu: „Diese umfangreiche Studie bestätigt die Rolle des Satelliten als Rückgrat der digitalen TV-Übertragungsinfrastrukturen. Ob beim Direktempfang oder über Kabel- und IP-Netze. Eutelsat hat in Hochleistungssatelliten investiert, um die schon lange bestehenden und neue TV-Märkte zu adressieren. Wir werden auch in Zukunft unsere Erfahrung nutzen, um unseren Kunden fortschrittliche Mehrwerte bereitzustellen, neue TV-Märkte insbesondere in Lateinamerika und Asien zu adressieren und den weiteren Ausbau dieses gedeihenden Industrie zu fördern.“

    [*] TNS Sofres und IPSOS

    [**] HOT BIRD Satelliten, EUTELSAT 7A, EUTELSAT 9A, EUTELSAT 16A, EUTELSAT 28A, EUTELSAT 36A und B, EUTELSAT 5 West A, EUTELSAT 7 West A und 8 West A

    Über:

    Eutelsat Communications
    Frau Vanessa O’Connor
    rue Balard 70
    F-75502 Paris Cedex 15
    Frankreich

    fon ..: + 33 1 53 98 3791
    web ..: http://www.eutelsat.com
    email : voconnor@eutelsat.fr

    Eutelsat Communications (www.eutelsat.com)

    Die 1977 gegründete Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN: FR0010221234) ist einer der führenden und erfahrensten Satellitenbetreiber weltweit. Das Unternehmen stellt wirtschaftlich nutzbare Kapazitäten auf 35 Satelliten für TV-Sender, Rundfunk- und Fernsehverbände, Betreiber von Pay-TV Plattformen, TV, Daten und Internet Service Provider, Unternehmen und staatliche Institutionen bereit. Die Satelliten bieten, unabhängig vom Standort des Nutzers, eine universelle Abdeckung Europas, des Mittleren Ostens, Nord-, Mittel- und Südamerikas, Afrikas sowie der Region Asien-Pazifik für TV-, Daten- und Breitbanddienste sowie die staatliche Kommunikation. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Paris sowie Niederlassungen und Teleports rund um den Globus. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat mehr als 1.000 Mitarbeiter aus 32 Ländern, die auf ihren jeweiligen Gebieten Fachleute sind und für Kunden Dienste in höchster Servicequalität erbringen. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

    Pressekontakt:

    fuchs media consult GmbH
    Herr Thomas Fuchs
    Hindenburgstraße 20
    51643 Gummersbach

    fon ..: 02261-9942393
    web ..: http://www.fuchsmc.com
    email : tfuchs@fuchsmc.com

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Eutelsat-Satelliten erreichen 274 Millionen TV-Haushalte in Europa, Nordafrika und im Nahen Osten

    wurde gebloggt am 9. Januar 2015 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 330 x angesehen