• Besonders die Menschen in Deutschland stehen einer Existenzgründung eher skeptisch gegenüber. Doch worin liegen die Gründe?

    Bild(Dresden, 23. Dezember 2014) Jüngst erschien der aktuelle Amway Global Entrepreneurship Report 2014. Von April bis Juni 2014 befragte das Marketingunternehmen Amway 43.000 Menschen im Alter zwischen 14 und 99 Jahren aus 38 Ländern zu ihrer persönlichen Einstellung zum Thema Existenzgründung und berufliche Selbstständigkeit. Ergebnis: Besonders die Menschen in Deutschland stehen einer Existenzgründung eher skeptisch gegenüber. Doch worin liegen die Gründe? In Zeiten globaler Krisen und einer unsicheren Entwicklung der Weltwirtschaft sind gerade die Menschen in Europa um ihre private und berufliche Existenz besorgt, das gilt vor allem für die Deutschen. Immerhin 59 Prozent der 14- bis 34-Jährigen stehen einer Selbstständigkeit zwar grundsätzlich positiv gegenüber, allerdings wagen nur 32 Prozent tatsächlich den Schritt. Damit liegt die Generation Y weit hinter dem europäischen Vergleich zurück. Häufiger wird in Deutschland die berufliche Sicherheit in Form einer Anstellung vorgezogen. Dabei ist ein reges Gründungsgeschehen für eine Volkswirtschaft von besonderer Bedeutung. Mit ihren Unternehmungen setzen Existenzgründer etablierte Anbieter unter den permanenten Druck, ihr Effizienzpotenzial auszuschöpfen und wettbewerbsfähig zu bleiben. Gleichzeitig tragen neue Unternehmen zum technologischen Fortschritt des Landes und zu einer Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit bei. Ohne neue Unternehmen würde die deutsche Wirtschaft schnell erstarren und schrumpfen, da Jahr für Jahr etliche Unternehmen vom Markt verschwinden. Für Deutschland, das vor allem von Bildung, Innovation und Technologie lebt, ist ein gesundes und dynamisches Gründungsgeschehen besonders wichtig.

    Der Mut macht sich bezahlt – erfolgreich ein Unternehmen gründen
    Damit eine Existenzgründung zum Erfolg wird, sind Informationen und eine sorgfältige Planung das A und O. Eine Geschäftsidee kann noch so brillant sein und doch nicht zum gewünschten Erfolg führen, wenn rechtliche, steuerliche und betriebswirtschaftliche Aspekte nicht von vorn herein beachtet werden. Verfügen Firmengründer beispielsweise über keinen betriebswirtschaftlichen Hintergrund, lohnt sich eine professionelle Abstützung – zum Beispiel in Form eines Gründercoachings. „Vom Businessplan über die Wahl der Rechtsform, von der Gewerbeanmeldung über die Finanzbuchhaltung, Lohnabrechnungen, Vertragsgestaltungen bis hin zur Aufstellung und Umsetzung der Finanzierungsstrategie oder einem einheitlichen Außenauftritt kann ein externer Berater Schützenhilfe leisten“, so Simon Leopold, Geschäftsführer der ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG im Beraterverbund ABG-Partner. „Zusätzlich können im Rahmen einer Beratung der Einsatz von Fördermöglichkeiten geprüft und beantragt werden.“ Der Beraterverbund ABG-Partner bietet eine ganzheitliche Beratung aus einer Hand und berät Start-Up´s, wie sie den Start in die Selbständigkeit optimal planen. „Mit den richtigen Hintergrundinformationen und einem Schritt-für-Schritt-Plan steht der erfolgreichen Gründung nichts im Wege. Natürlich steht unser ABG-Team auch nach der Gründungsphase mit Rat und Tat zur Seite“, so Simon Leopold.

    Weitere Informationen gibt es unter www.abg-partner.de

    Über:

    Beratungsverbund ABG-Partner
    Frau Ilka Stiegler
    Wiener Str. 98
    01219 Dresden
    Deutschland

    fon ..: 0351 43755-11
    web ..: http://www.abg-partner.de
    email : presse@abg-partner.de

    Über den Beratungsverbund ABG-Partner
    ABG-Partner ist ein Beraterverbund mit den Schwerpunkten Steuer- und Unternehmensberatung, Recht und Wirtschaftsprüfung. Gegründet 1991, betreut die ABG-Partner an den Standorten München, Bayreuth, Dresden, Böblingen Unternehmen und Institutionen aller Rechtsformen sowie Privatpersonen in allen steuerlichen und wirtschaftlichen Themen. Unsere Stärken liegen dabei in der aktiven Gestaltung steuerlicher Belange, Finanzierungsberatung, Kapital- und Fördermittelbeschaffung, Controlling, Unternehmensbewertung, Unternehmensnachfolge, Sanierung sowie Wirtschaftsrecht. Geschultes Fachwissen, hohe Motivation und partnerschaftliches Verhalten zeichnen unsere 80 Mitarbeiter aus. In der Zusammenarbeit mit Mandanten und Partnern sind uns Offenheit, Fairness und Akzeptanz wichtig – denn so sind wir gemeinsam erfolgreich.

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    ABG Marketing GmbH & Co. KG
    Frau Ilka Stiegler
    Wiener Str. 98
    01219 Dresden

    fon ..: 0351 43755-11
    web ..: http://www.abg-partner.de
    email : presse@abg-partner.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Existenzgründung: Deutschland (k)ein Gründerland?

    wurde gebloggt am 23. Dezember 2014 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 213 x angesehen