• Die Waisenkinder von Mituh in Kenia sind ganz auf sich alleine gestellt. Mithu-Kenia-Kids e.V. aus Gessertshausen versorgt die Kinder mit Nahrung und ermöglicht ihnen eine schulische Ausbildung.

    BildHilfe für die Waisenkinder von Mithu

    Thomas Schimpfle unterstützt den Verein Mithu-Kenia-Kids e.V. mit einer Spende und persönlichem Engagement

    Am 3. August 2014 war es soweit: Thomas Schimpfle, Chef der Lösch-Zwerg Braumanufaktur in Gessertshausen, geht mit der befreundeten Familie Neu, der Gründerin des Vereins Mithu-Kenia-Kids e.V. auf große Reise nach Kenia. Ziel ist das kleine Dorf Mithu in der Nähe von Kyangala. Im Heimatdorf von Lea Neu leben viele Waisenkinder, die völlig auf sich alleine gestellt sind. Der Verein versorgt diese Kinder mit Nahrungsmitteln und ermöglicht ihnen eine schulische und berufliche Ausbildung. Ein Projekt, das Thomas Schimpfle sehr am Herzen liegt. Er hat für eines der Waisenkinder eine Patenschaft übernommen und bringt eine Spende in Höhe von 5000 Euro mit nach Kenia.

    Ausweglose Situation für die Kinder von Mithu
    Die Kinder von Mithu haben keine Perspektive. Im Ort mit 1500 Einwohnern gibt es weder Industrie noch Handel. Viele verwitwete und alleinstehende Frauen leben dort, die große Probleme haben, ihre Kinder zu ernähren und viele Waisenkinder, die nach dem frühen Tod ihrer Eltern ganz auf sich alleine gestellt sind. Denn in Kenia gibt es keinerlei staatliche Unterstützung für Witwen und Waisen. Als Lea Neu, die mit ihrer Familie in Gessertshausen lebt, bei einem Heimatbesuch die ausweglose Situation dieser Kinder sah, beschloss Sie im Jahr 2011 einen Verein zu gründen, um für deren Lebensunterhalt und Ausbildung zu sorgen und den Kindern eine Perspektive für ihr Leben zu eröffnen.

    Mit Spenden und Patenschaften Perspektiven schaffen
    Mit den Spenden und Vereins-Mitgliedsbeiträgen aus Deutschland kann in Mithu viel bewegt werden. Leitung und Mitglieder des Gessertshausener Vereins arbeiten allesamt ehrenamtlich und vor Ort kümmern sich Familie und Freunde von Lea Neu um die Organisation und die Verteilung der Mittel. Jede Spende kommt direkt bei den Bedürftigen an. Der Verein vermittelt auch Patenschaften. Für nur 30 Euro pro Monat können Lebensunterhalt, schulische und berufliche Ausbildung eines Kindes finanziert werden.

    Persönliche Unterstützung vor Ort
    Auch Thomas Schimpfle hat eine Patenschaft übernommen und freut sich, sein Patenkind nun persönlich kennen zu lernen. Drei Wochen wird er in Mithu sein, um mitzuhelfen und mit den Menschen dort zu leben. Für alle Kinder und die Dorfbewohner wird Familie Neu ein großes Fest veranstalten. „Dieser persönliche Bezug ist mir sehr wichtig“, sagt Thomas Schimpfle. „Ich kenne die Familie Neu schon sehr lange und bin beeindruckt, was sie mit ihrem Verein bereits erreicht hat. Ich freue mich, sie dabei unterstützen zu können“.

    Unterstützung benötigen in Mithu noch viele Kinder, deshalb sind neue Mitglieder, Spenden und die Übernahme von Patenschaften sehr willkommen. Informationen und die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme gibt es unter www.mithu-kenia-kids.de.

    Über:

    Brauerei Schimpfle GmbH & Co. KG
    Herr Thomas Schimpfle
    Hauptstrasse 16
    86459 Gessertshausen
    Deutschland

    fon ..: 08238 9637-0
    web ..: http://www.loeschzwerg.de
    email : t.schimpfle@brauerei-schimpfle.de

    Firmenprofil

    Die Lösch-Zwerg Braumanufaktur ist ein Unternehmensbereich der Brauerei Schimpfle aus Gessertshausen. Das traditionsreiche Unternehmen wurde bereits 1864 gegründet und ist seitdem im Familienbesitz. Mit Flaschenbier von hoher Qualität begründeten die Brüder Josef und Alfons Schimpfle ab 1955 den Erfolg des Familienunternehmens.

    1998 stieg Thomas Schimpfle in die Geschäftsführung ein und schrieb mit seiner Idee des Lösch-Zwergs eine außergewöhnliche Erfolgsstory. Die kleine 0,33l Flasche mit dem extravaganten Pull-Off Verschluss und dem frechen Etikett entwickelte sich schnell zum regionalen Kultgetränk. Inzwischen gibt es das kleine Kultbier flächendeckend in Bayern und Baden-Württemberg im Getränkefachhandel zu kaufen und die Expansion setzt sich in ganz Deutschland fort. Mit dem Lösch-Zwerg machte Thomas Schimpfle die kleine regionale Brauerei zum überregionalen Player.

    Pressekontakt:

    Friends PR
    Frau Sigrid Hummel
    Hauptstrasse 21
    85737 Ismaning

    fon ..: 089 37416566
    web ..: http://www.friends-media-group.de
    email : sigrid.hummel@friends-media-group.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Thomas Schimpfle, Chef der Lösch-Zwerg Braumanufaktur, unterstützt den Verein Mithu-Kenia-Kids e.V.

    wurde gebloggt am 5. August 2014 in der Rubrik Soziales - Gesellschaft
    Artikel wurde 413 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , ,