• HARTFORD, Connecticut, 22. April 2014 – United Technologies Corp. (NYSE: UTX) gibt für das erste Quartal einen Gewinn pro Aktie (GPA) von 1,32 US-Dollar, sowie einen den Stammaktionären zurechenbaren Nettogewinn von 1,2 Milliarden US-Dollar bekannt.
    Gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht dies einem Rückgang von 5 bzw. 4 Prozent. Im Ergebnis für das laufende Quartal sind Restrukturierungskosten in Höhe von 0,09 US-Dollar je Aktie enthalten. Der Gewinn pro Aktie im Vorjahresquartal enthielt positive Einmaleffekte abzüglich der Restrukturierungskosten von 0,11 US-Dollar. Unter Herausrechnung dieser Einmaleffekte in beiden Quartalen verbesserte sich der Gewinn pro Aktie im Vorjahresvergleich um 10 Prozent.

    Der Umsatz in Höhe von 14,75 Milliarden US-Dollar legte um 2 Prozent zu und spiegelt einen positiven Effekt aus dem organischen Wachstum (5 Punkte) wider, der teilweise durch Nettoveräußerungen (2 Punkte) und ungünstige Wechselkursentwicklungen (1 Punkt) ausgeglichen wurde. Das operative Ergebnis der Segmente stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 4 Prozent. Bereinigt um Restrukturierungskosten und abzüglich Einmaleffekte stieg das operative Ergebnis der Segmente um 9 Prozent.

    „UTC konnte auch durch die anhaltende Dynamik aus dem Jahr 2013 äußerst positiv ins neue Jahr starten“, so Louis Chenevert, Vorstandsvorsitzender und CEO von UTC. „Alle fünf Segmente trugen in diesem Quartal zum organischen Umsatzwachstum von UTC bei. Unser Fokus auf Wachstum und Fortschritt zahlt sich aus, sodass wir von der Verbesserung in den Endmärkten profitieren.“

    Die Anlagen-Neuaufträge bei Otis stiegen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 9 Prozent. Allen voran ist dabei das Wachstum von 27 % in China anzuführen. Negative Wechselkurseffekte mindernten das Ergebnis insgesamt um 2 Punkte, wobei in China positive Wechselkurseffekte von 2 Punkten zu verzeichnen waren. Die Anlagenaufträge bei UTC Climate, Controls & Security stiegen organisch um 1 Prozent. Das Wachstum bei Heizung, Lüftung und Klimatisierung, Feuer- und Sicherheitsprodukten wurde teilweise durch einen Rückgang bei Transicold ausgeglichen. Pratt & Whitney verzeichnete einen Anstieg des Auftragsvolumens der Großaufträge bei Ersatzteilen für gewerbliche Motoren von 11 Prozent und die Aufträge für gewerbliche Ersatzteile bei UTC Aerospace Systems legten um 9 Prozent zu.

    „Ein anhaltendes organisches Wachstum und weiterhin hohe Auftragszahlen stimmen uns in Hinblick auf die Umsatzerwartung von 64 Milliarden US-Dollar für das Jahr 2014 zuversichtlich“, so Chenevert. „Aufgrund der positiven Ergebnisse bei zusätzlichen Restrukturierungsprojekten mit soliden Gewinnen planen wir derzeit, die Ausgaben für Restrukturierungen von 300 Millionen auf 375 Millionen US-Dollar anzuheben, was unserer Ansicht nach durch Einmalgewinne ausgeglichen werden kann. Durch den Absatzausblick sowie anhaltende Kostensenkungen können wir das untere Ende unserer Zielspanne für den Gewinn pro Aktie steigern. Wir erwarten nun einen Gewinn pro Aktie von 6,65 bis 6,85 US-Dollar gegenüber 6,55 bis 6,85 US-Dollar im Vorjahr.“

    Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 1,3 Milliarden US-Dollar. Die Kapitalaufwendungen beliefen sich in diesem Quartal auf 333 Millionen US-Dollar. Die Aufwendungen für Aktienrückkäufe beliefen sich auf 335 Millionen US-Dollar. UTC erwartet weiterhin Aufwendungen für Aktienrückkäufe, Akquisitionen und Teilrückzahlungen von Verbindlichkeiten i. H. v. von je 1 Milliarde US-Dollar im Jahr 2014. Das Unternehmen setzt sich weiterhin das Ziel, dass der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit abzüglich Investitionsausgaben dieses Jahr dem den Stammaktionären zurechenbaren Nettogewinn im Wesentlichen entspricht.

    United Technologies Corp. mit Sitz in Hartford, Connecticut, bietet Hightech-Produkte und -Dienstleistungen für die Bauindustrie sowie für den Luft- und Raumfahrtsektor an. Weitere Informationen und einen Webcast finden Sie im Internet unter http://www.utc.com. Wenn Sie mehr über UTC erfahren möchten, besuchen Sie die Website oder folgen Sie dem Unternehmen auf Twitter: @UTC.

    ###

    Sämtliche Finanzergebnisse und -prognosen spiegeln, sofern nicht anders angegeben, die laufende Geschäftstätigkeit wider. Die zugehörigen Tabellen enthalten wesentliche Informationen für die Einschätzung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie des Cashflows des Unternehmens, einschließlich einer Überleitung der in dieser Mitteilung enthaltenen, nicht-GAAP-konformen Kennzahlen und der gemäß den allgemein anerkannten US-amerikanischen Rechnungslegungsgrundsätzen errechneten, vergleichbaren Finanzkennzahlen.

    ###

    Diese Mitteilung enthält Aussagen, welche im Sinne der Börsengesetze „zukunftsorientierte Aussagen“ darstellen. Zukunftsorientierte Aussagen enthalten Wörter wie „glauben“, „erwarten“, „Pläne“, „Strategie“, „Aussichten“, „schätzen“, „prognostizieren“, „anstreben“, „annehmen“, „voraussichtlich“, „werden“, „sollen“, „vorhersehen“, „Zielsetzung“, „zuversichtlich“ und ähnliche Begriffe. Zu den zukunftsorientierten Aussagen gehören unter anderem, Aussagen über den zukünftigen und erwarteten Umsatz, die Erträge, den Cashflow, Kosten, Ausgaben, erwartete positive Effekte aus Übernahmen und Veräußerungen, das Betriebsergebnis, Aktienrückkäufe, die Verwendung von Barmitteln und andere Indikatoren der finanziellen Leistungsfähigkeit. Alle zukunftsorientierten Aussagen sind mit Risiken, Unsicherheiten und Schätzungen verbunden, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von expliziten oder impliziten zukunftsorientierten Aussagen abweichen. Zu den Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem die Auswirkungen der ökonomischen Rahmenbedingungen auf den von uns bedienten Märkten, darunter auch die Lage der Finanzmärkte, Schwankungen der Rohstoffpreise, Zinssätze und Fremdwährungskurse, die zukünftigen Ausgaben für Forschung und Entwicklung, die Entwicklung der Verbrauchernachfrage im Baugewerbe und in der Raumfahrtindustrie, die Entwicklung des Flugverkehrs, finanzielle Schwierigkeiten von Verkehrsfluggesellschaften, etwaige Veränderungen bei den Prioritäten im öffentlichen Auftragswesen und der verfügbaren Finanzierungsmöglichkeiten, die Auswirkungen von Witterungsbedingungen und Naturkatastrophen, die Finanzlage unserer Kunden und Zulieferer, Verzögerungen und Störungen bei der Lieferung von Werkstoffen und Dienstleistungen der Zulieferer, Kostensenkungsmaßnahmen sowie Restrukturierungskosten und Einsparungen bzw. andere daraus resultierende Folgen, das Ausmaß, die Art und der Zeitpunkt bzw. die Auswirkungen von Übernahmen, Veräußerungen, Joint Ventures und anderer Geschäftsvereinbarungen, einschließlich der Integration übernommener Unternehmen, der Zeitpunkt und die Höhe von Gewinnen, Verlusten, Wertminderungen und mit Vermögensveräußerungen verbundenen Kosten, der Zeitpunkt und die Auswirkungen geplanter Schuldenabbaumaßnahmen, die Entwicklung und Fertigung neuer Produkte und Dienstleistungen; die erwarteten positiven Effekte aus Diversifizierungen und der Ausgewogenheit der Geschäftstätigkeit über die Produktlinien, Regionen und Branchen hinweg; die Auswirkungen von Tarifverhandlungen und Arbeitskämpfen, der Ausgang von Gerichtsverfahren und anderer Eventualitäten; die zukünftige Kreditverfügbarkeit, Annahmen zu Altersvorsorgeplänen und zukünftigen Beiträgen, die Auswirkung von Änderungen der fiskal- und umweltpolitischen Vorschriften und Gesetze, die politischen Rahmenbedingungen in den Ländern, in denen wir agieren und andere Faktoren, auf die wir keinen Einfluss haben. Der Zeitpunkt und die Höhe von Aktienrückkäufen sind abhängig von der durch UTC vorgenommenen Bewertung der Marktbedingungen und der Höhe anderer Investitionstätigkeiten sowie der Verwendung von Barmitteln. Die zukunftsorientierten Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Stand dieser Mitteilung. Wir verpflichten uns nicht, zukunftsorientierte Aussagen nach Veröffentlichung dieser Mitteilung zu aktualisieren bzw. zu überarbeiten. Für zusätzliche Informationen zu den Faktoren, die unter Umständen zu einer erheblichen Abweichung zwischen den tatsächlichen Ergebnissen und die in den zukunftsorientierten Aussagen enthaltenen Informationen führen, siehe die bei der SEC (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereichten Formblätter 10-K, 10-Q und 8-K, darunter die in den Formblättern 10-K und 10-Q unter den Überschriften „Unternehmen“, „Risikofaktoren“, „Erörterung und Analyse der Unternehmensleitung zur Finanzlage und zum Betriebsergebnis“ und „Gerichtsverfahren“ enthaltenen Informationen sowie die in den Formblättern 10-K und 10-Q enthaltenen Anmerkungen zu den Geschäftsberichten von UTC.

    Über Havas PR Düsseldorf GmbH:
    Havas PR (vormals Euro RSCG ABC) ist die deutsche PR-Agentur, die eine jahrzehntelange Kommunikationsexpertise im deutschen Markt mit globaler Handlungsfähigkeit verbinden kann. Havas PR wurde 1965 als ABC Presse-Information in Düsseldorf gegründet und prägt seit rund 50 Jahren die PR-Branche entscheidend mit. Viele Kampagnen wurden zu Klassikern der modernen PR. Als Teil der international agierenden Havas-Gruppe (vormals Euro RSCG) können wir auf 250 Büros mit über 11.000 Kollegen in 75 Märkten zurückgreifen.

    Pressekontakt:
    Havas PR Düsseldorf GmbH
    Andrea Bauhaus
    Kaiserswerther Strasse 135
    40474 Düsseldorf
    Deutschland
    0211-9149-735
    andrea.bauhaus@havaspr.com
    http://www.havasworldwide.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    UTC gibt Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2014 bekannt

    wurde gebloggt am 22. April 2014 in der Rubrik Unternehmen
    Artikel wurde 421 x angesehen

    Schlagwörter: , ,