• Trend zu elektronischer Kommunikation?
    Der allgemeine Trend in der heutigen Zeit geht scheinbar immer mehr in Richtung elektronische Medien, vor allem das Internet mit der Email als Kontaktmedium mit Kunden und Geschäftspartnern.

    Warum Briefe immer noch zeitgemäß sind.
    Die entscheidenden Faktoren bei Briefen sind das mit ihnen verbundene haptische Erlebnis, das im wahrsten Sinne des Wortes in die Hand nehmen der Botschaft, die deutlich höhere Lesbarkeit des Papiers im Vergleich zum Text auf dem Bildschirm.
    Der Prozess des Öffnens und Lesens ist ein ganz anderer, dank der haptischen Wahrnehmung des Briefes, der Empfänger hält im wahrsten Sinne des Wortes etwas in der Hand. Damit wird die Kommunikation und somit die Ansprache des Adressaten gleich vom ersten Moment an viel persönlicher als dies in elektronischer Form jemals sein könnte. Der Brief muss wahrgenommen werden, und sei es nur um zu beurteilen ob dieser es wert ist gelesen zu werden, und selbst wenn er weggeworfen werden sollte wird er in die Hand genommen und längere Zeit betrachtet. Eine E-Mail kann einfach gelöscht werden, ein Klick, eine Sekunde und die Nachricht ist verschwunden, oder wird gar direkt in den Spam Ordner einsortiert.

    Höhere Kundenbindung, höherer Umsatz und rechtliche Sicherheit
    Dies alles bedingt eine deutliche höhere Kundenbindung beim Einsatz von Briefen statt Emails. Und wie jeder Marketingexperte weiß steigert eine höhere Kundenbindung die Wahrscheinlichkeit das geschäftlich miteinander gearbeitet wird deutlich. Die Vorteile der Nutzung von Briefen schlagen sich in der Regel daher direkt in einer Verbesserung des Umsatzes nieder.
    Doch der Einsatz von Briefen bietet nicht nur für das Marketing und die Kundenbindung Vorteile, sondern auch unter rechtlichen Aspekten ist die Papierform, vor allem von Rechnungen, vorteilhafter als der Versand einer Email. So stellen sich nicht die Probleme einer fehlenden Signierung der Rechnung, der Aufbewahrung und der schlechteren Wahrnehmung von Rechnungen per Email.

    Einfache Postbearbeitung dank Kuvertiermaschinen, Direktadressierer und Frankiermaschinen
    Mittlerweile ist der Versand von Postsendungen bei weitem nicht mehr so aufwendig wie er noch früher war. Viele Prozesse lassen, wie das Kuvertieren, Adressieren und Frankieren, lassen sich mittlerweile automatisieren. Dank entsprechender Maschinen wird das Versenden von Briefen damit zu einer vergleichsweise einfachen und schnellen Angelegenheit. Kuvertiermaschinen falten die Briefe und stecken diese in den Umschlag, Direktadressierer drucken die Adressen in gewünschter auf das Poststück und danach erfolgt die Frankierung mit Frankiermaschinen. Der Aufwand ist daher, vor allem im Vergleich mit dem deutlich besseren Effekt, nicht viel höher als beim Versand von Emails. Frankiermaschinen, Direktadressierer und Kuvertiermaschinen von hoher Qualität und mit guter Beratung bietet frankonia24 aus Berlin.

    Frankonia24
    Kai Andersch
    Lönsweg 373

    16515 Oranienburg
    Deutschland

    E-Mail: kai.andersch@frankonia24.de
    Homepage: http://www.frankonia24.de
    Telefon: 0800 / 2400024

    Pressekontakt
    E-review.de
    Long Duc Nguyen
    Kiefholzstr. 263

    12437 Berlin
    Deutschland

    E-Mail: info.ereview@gmail.com
    Homepage: http://www.e-review.de
    Telefon: 493054828140

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Kuvertiermaschinen, immer noch zeitgemäß?

    wurde gebloggt am 11. September 2013 in der Rubrik Dienstleistung
    Artikel wurde 239 x angesehen

    Schlagwörter: , ,