• Das Risiko Lebensversicherung: Vertrauen oder kündigen? (NL/8236259788) Lebensversicherung-beleihen.net informiert: In Bezug auf Lebensversicherungen herrscht derzeit eine große Unsicherheit bei Verbrauchern. Greift der Garantiezins noch und was bringen die neuen LV-Modelle der Versicherer? Einige Antworten.

    Vor allem Kunden, die mit einer kapitalbildenden Lebensversicherung ihre Altersvorsorge planen, fragen sich aktuell, ob das Ergebnis bei Auszahlung noch den Erwartungen entspricht. Begründen lassen sich solche Bedenken mit Aussagen zahlreicher Versicherer, die sich unter dem Druck sinkender Kapitalmarktzinsen Sorgen machen, ob und wie sie den bisher festgeschriebenen Höchstrechnungszins (Garantiezins) weiter erwirtschaften können.

    Neue Modelle der LV ohne Garantiezins

    Einige Versicherungsgesellschaften, z. B. die Marktführer Ergo oder Allianz, sind deshalb dazu übergegangen, ihren Neukunden künftig Lebensversicherungsprodukte ohne Mindestverzinsung anzubieten. Stattdessen garantieren die Versicherer lediglich den Erhalt der eingezahlten Beiträge. Alles darüber hinaus hängt an einer vagen Prognose. Die neuen Verträge ähneln prinzipiell fondsgebundenen Lebensversicherungen, d. h. sie sind für Versicherungsnehmer deutlich riskanter. Während bei Modellen mit Zinsgarantie gesetzliche Grenzen hinsichtlich der Anlagemöglichkeiten bestehen, dürfen Versicherer bei Varianten ohne Garantiezins mit mehr Risiko investieren, beispielsweise in Aktien oder Hedgefonds.

    Mehr Risiko, weniger Sicherheit

    Das Risiko trägt der Kunde. Dafür verspricht z. B. die Allianz für das Jahr 2013 im Gegenzug eine um 0,3 Prozent höhere Überschussbeteiligung als bei klassischen Lebensversicherungen. Die Überschussbeteiligung wird jedoch jährlich festgelegt, was in Zukunft durchaus schlechtere Ergebnisse bedeuten kann.

    Obwohl die neuen Versicherungsverträge mehr Geld am Auszahlungstag versprechen, hilft das schließlich nur denen, die ihre Lebensversicherung bis zum Ende durchhalten. Wird vorher gekündigt, zahlen Kunden in der Regel drauf. Als Faustregel gilt: Je kürzer der Vertrag läuft, desto weniger erhält der Versicherungsnehmer zurück. In den ersten Jahren verrechnen die Versicherungsgesellschaften nämlich ihre Bearbeitungsgebühren und Vermittlerprovisionen mit den Beiträgen.

    Nicht kündigen, sondern Alternativen suchen

    Was sich Alternativ zu einer Kündigung tun lässt, können Interessierte unter diesem Link nachlesen.

    Bestehende Policen können sich zudem unabhängig bewerten lassen, damit sich feststellen lässt, wie einträglich die Versicherungsgesellschaft mit dem Geld des Kunden arbeitet. Mehr dazu hier.

    Concitare GmbH
    Mario Hess
    Mottelerstraße 23

    04155 Leipzig

    E-Mail: info@concitare.de
    Homepage: http://www.lebensversicherung-beleihen.net/
    Telefon: 034124399500

    Pressekontakt
    Concitare GmbH
    Mario Hess
    Mottelerstraße 23

    04155 Leipzig

    E-Mail: info@concitare.de
    Homepage: http://
    Telefon: 034124399500

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Das Risiko Lebensversicherung: Vertrauen oder kündigen?

    wurde gebloggt am 10. September 2013 in der Rubrik Finanzen
    Artikel wurde 336 x angesehen

    Schlagwörter: , , , ,