• Weltweit geben Parfüm Museen dem Parfümliebhaber interessante Einblicke in die Welt der Düfte.

    Parfüm Museen zeigen dem Besucher Schätze aus der Welt edler Düfte

    Fachspezifische Museen für Parfüm stellen die seltensten und wertvollsten Flakons aus den letzten Jahrhunderten vor. Viele kuriose Gegenstände können dort bestaunt werden. Parfümeure verwenden bei ihrer Arbeit verschiedene Fabrikationstechniken. Diese werden dem Besucher ausgiebig vorgestellt und erklärt. Einzigartige Rohstoffe für die Herstellung edelster Düfte werden in kleinen Fläschchen aufbewahrt. Alte und verloren gegangene Duftrezepte lüften ihre Geheimnisse. Die Geschichte der verschiedenen Parfüm Epochen wird auf anschauliche Weise dargestellt; von der Entstehung edler Düfte in der Antike bis hin zur Herstellung und Nutzung in der heutigen Zeit.

    Das Wort Museum kommt ursprünglich aus dem Griechischen (musio). In der Antike wurden Musen, den Schutzgöttinnen der Wissenschaft und Künste, heilige Stätten geweiht. In diesen wurden wertvolle Gegenstände aufbewahrt. In den ersten privaten Museen sammelten der Adel und einige kirchliche Würdenträger seltene und wertvolle Objekte. Die Fundamente des ersten Museumsbaus wurden erst im März 2013 entdeckt. Es war die Kunstkammer der Wiener Hofburg. Diese wurde von Ferdinand II. von Tirol zwischen 1558 und 1563 erbaut. Das Britische Museum in London öffnete 1753 seine Pforten. Es zählte gemeinsam mit dem Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig, welches 1754 öffnete, zu den ersten öffentlichen Museen in Europa.

    Die Museen bewahren je nach Fachthema die verschiedensten Exponate auf und machen diese dem Besucher zugänglich. Diese Ausstellungsstücke sind unersetzliche Zeitzeugen unserer Geschichte. Laut Mitteilung des Deutschen Museumsbundes gibt es mittlerweile mehr als 6.000 Museen in Deutschland. Diese werden jährlich von mehr als 100 Millionen Menschen besucht. Das Museumswesen hat sich der Verantwortung gestellt, in Zukunft auf gesellschaftliche und technische Veränderungen zu reagieren. Auch soziale Randgruppen sollen zukünftig mehr in die faszinierende Welt der Museen integriert werden.

    BeautyMay hat eine Liste der schönsten Parfüm Museen zusammengestellt.

    Bildnachweis: JackF – fotolia.com

    Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/httpwwwbeautymayblogde/news/1943 sowie http://beautymay.de.

    Über BeautyMay:
    BeautyMay – Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

    Jeden Tag erscheinen bei BeautyMay interessante und informative Berichte aus den Bereichen Parfüm, Beauty und Lifestyle. Unsere hochwertige Webseite lädt Sie ein, sich über einzelne Parfüms zu informieren. Lernen Sie durch die Beschreibungen der Rohstoffe die Hintergründe von Parfüm- und Kosmetikprodukten kennen. Wir stellen Ihnen die Parfümeure unserer Zeit vor und berichten über Designer von berühmten Modelabels, die uns täglich mit ihren Kreationen verführen. Auch Themen und interessante Hintergründe aus dem Bereich der Naturkosmetik kommen nicht zu kurz und werden von unserem Team gewissenhaft recherchiert als Lesestoff zur Verfügung gestellt. BeautyMay bietet Ihnen einen Treffpunkt für Online-Shops und Webseiten aus den Bereichen Parfüm, Beauty und Lifestyle.

    Pressekontakt:
    BeautyMay
    Martina Mayer
    Freiheitsstr. 14
    65375 Oestrich-Winkel
    Deutschland
    06723-913389
    info@beautymay.de
    http://www.beautymay.de

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Parfüm Museen zeigen dem Besucher Schätze aus der Welt edler Düfte

    wurde gebloggt am 15. Juli 2013 in der Rubrik Kleidung
    Artikel wurde 518 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , ,