• Die richtige Verlegung des Korkparketts Das gewünschte Korkparkett ist auf massivem, ebenen, trockenen und staubfreiem Untergrund „schwimmend“ zu verlegen. Schwimmend soll heißen, dass der Korkparkett nicht, wie beispielsweise beim Teppichboden, mit dem Untergrund verklebt wird.

    Die ausgeklügelte Technik des Klick Kork hat sich bewährt, gilt als sicher und sorgt für den richtigen Halt und optimale Passgenauigkeit – nicht nur für den geübten Heimwerker geeignet.

    Nachstehend einige wichtige Tipps zum Thema Klick Kork Parkett und Verlegung:

    Die Untergründe:
    Während alte, feste Bodenbeläge wie PVC oder Linoleum nicht entfernt werden müssen, sind Teppichböden zu entfernen und eventuell lose Holzdielen zu verschrauben.
    Desweiteren ist es zu empfehlen eine 0,2mm starke PE-Folie auszulegen. Die Stöße werden 25cm überlappt und mit einem Klebeband fixiert. Zum Randbereich hin wird dann die Folie wannenartig hochgezogen und nach der erfolgten Bodenverlegung bündig abgeschnitten.

    Die Vorbereitung
    Während des Verlegungsvorganges muss die Temperatur des Raumes mind. 16 Grad betragen und die relative Luftfeuchtigkeit zwischen 40% und 60% liegen. Kleiner Tipp: Die ungeöffneten Kartons 1-2 Tage in der Mitte des Verlegeraumes aufbewahren.
    Ist es eine Dehnfuge von mind. 1 cm zu allen Wänden, auch zu Rohrleitungen und Türzargen zu beachten.

    Die eigentliche Verlegung

    Nachdem der Untergrund entsprechend vorbereitet wurde, beginnt man mit der Verlegung im rechten Raumeck mit der Feder zur Wand. Die sogenannten Stirnseiten werden parallel ausgerichtet und bündig verlegt.
    Die zweite Dielenreihe kann mit dem abgesägten Reststück der ersten Reihe begonnen werden, womit sich ein Versatz ergibt. Zuerst sollte die Längskanten fugendicht geschlossen werden, anschließend folgt die Stirnfuge.
    Durch die Klick Kork-Technik des Korkfußboden richten sich die Paneele beim Einschnappen von selbst parallel aus. Die letzte Dielenreihe muss in der Regel abgesägt werden.
    Zudem wird die letzte Reihe wird mit dem Zugeisen eingepasst. Hierbei ist die Einhaltung der umlaufenden Dehnungsfuge von mindestens 1 cm zu beachten.
    Weitere Informationen zu den Themen Korkfussboden, Korkparkett, Naturboden und Klick Kork erhält man zudem auf der Website www.naturboden-kork-graf.de

    NATUR-BODEN Graf e.K.
    Freya Graf
    Hofkamp 112-114

    42103 Wuppertal
    Nordrhein Westfalen

    E-Mail: info@naturboden-kork-graf.de
    Homepage: http://naturboden-kork-graf.de
    Telefon: 02 02 / 44 09 61

    Pressekontakt
    NATUR-BODEN Graf e.K.
    Freya Graf
    Hofkamp 112-114

    42103 Wuppertal
    Nordrhein Westfalen

    E-Mail: graf@deine-seo.de
    Homepage: http://naturboden-kork-graf.de
    Telefon: 02 02 / 44 09 61

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Die richtige Verlegung des Korkparketts

    wurde gebloggt am 8. Juli 2013 in der Rubrik Dienstleistung
    Artikel wurde 238 x angesehen

    Schlagwörter: , ,