• Drymat Systeme: Elektrophysikalische Mauerentfeuchtung mit Drymat 2030 EO+ (Niederwiesa) Ob Neubau oder älteres Gebäude, ob privat oder gewerblich – viele Hausbesitzer haben mit eindringender Feuchtigkeit, nassen Wänden und Schimmel zu kämpfen. Die meisten Maßnahmen zur Beseitigung der Feuchtigkeit erfordern größere bauliche Maßnahmen. Drymat Systeme Frank Lindner setzt auf das schonende Verfahren der elektrophysikalischen Mauerentfeuchtung mit dem eigenentwickelten System Drymat 2030 EO+.

    Frank Lindner, Geschäftsführer und Entwickler von Drymat Systeme, erklärt die Wirkweise der Drymat Systeme: „Wir bringen Anoden im Mauerwerk ein, die über ein Steuergerät ständig mit einer Kleinstspannung von 6-12 Watt versorgt werden. Auf diese Weise entsteht ein elektrisches Feld, welches das bei Mauerwerken grundsätzlich negative elektrische Potential umwandelt. So kann keine Feuchtigkeit mehr im Mauerwerk aufsteigen und das Mauerwerk trocknet“. Seit Gründung des Unternehmens haben bereits mehr als 6.000 zufriedene Kunden Drymat Systeme in ihren Häusern installieren lassen. Der Aufwand für die Einbringung der Anoden und des Steuersystems ist gering und meist innerhalb weniger Stunden vollzogen. Die Drymat Systeme verbrauchen nur sehr wenig Strom und dokumentieren den Trocknungsvorgang. So können Mitarbeiter von Drymat Systeme die Wirksamkeit der Trocknung stets überwachen. Wie überzeugt das Unternehmen von der Effizienz der Drymat Systeme ist, zeigt die Mindestgarantie, die das Unternehmen jedem Kunden anbietet. „Unsere Systeme liefern bei unseren Kunden stets hervorragende Trocknungsergebnisse und halten mindestens 20 Jahre“, sagt Frank Lindner. Spezielle Tests haben gezeigt, dass die Drymat Systeme sogar rund 50 Jahre lang verschleißfrei arbeiten.

    Seit 1997 trocknet Drymat Systeme Frank Lindner mittels elektrophysikalischer Methode feuchte Hauswände und Keller in Deutschland und Europa. Das Drymat System 2030 EO+ funktioniert mit in der Wand angebrachten Elektroden und kehrt die Polarität des elektrischen Feldes im Mauerwerk um. Auf diese Weise werden Wände entfeuchtet und entsalzt. Weitere Informationen über Drymat Systeme Frank Lindner finden Sie unter http://www.drymat.de/de/erfolgsprinzip.

    DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft)
    Frank Lindner
    Chemnitzer Straße 07

    09577 Niederwiesa
    Deutschland

    E-Mail: info@drymat.de
    Homepage: http://www.drymat.de
    Telefon: +49 3726 720 560

    Pressekontakt
    DRYMAT Systeme Frank Lindner (Personengesellschaft)
    Frank Lindner
    Chemnitzer Straße 07

    09577 Niederwiesa
    Deutschland

    E-Mail: info@drymat.de
    Homepage: http://www.drymat.de
    Telefon: +49 3726 720 560

    Werbeanzeige

    verööfentlichen Sie Ihre News mit unserem online Presseverteiler
    bloggen Sie News auf Blog im Internet
    News manuell im Internet verbreiten kostet viel Zeit.

    Vereinfachen das veröffentlichhen Ihrer News mit unserem online Presseverteiler. Diese werden auch auf diesem Portal erscheinen. Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-im-Internet.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet:

    Drymat Systeme: Elektrophysikalische Mauerentfeuchtung mit Drymat 2030 EO+

    wurde gebloggt am 5. Juli 2013 in der Rubrik Dienstleistung
    Artikel wurde 275 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , , , , ,